Schlagwort: building

ALLPLAN auf dem buildingSMART International Standards Summit in Düsseldorf 2019

ALLPLAN auf dem buildingSMART International Standards Summit in Düsseldorf 2019

ALLPLAN unterstützt als Gold-Sponsor den diesjährigen buildingSMART International Standards Summit, der vom 25. bis 28. März 2019 in Düsseldorf stattfindet. Im Mittelpunkt dieser international hochrangigen Konferenz zur Digitalisierung der Bauwirtschaft steht die weitere Entwicklung offener und herstellerneutraler Standards und Schnittstellen. Als globaler Anbieter von offenen Lösungen für Building Information Modeling (BIM) präsentiert ALLPLAN auf der Konferenz sein Lösungsportfolio und BIM-Workflows für die AEC-Branche.

Über 500 Teilnehmer erwartet

Während des buildingSMART International Standards Summits treffen sich rund 500 Teilnehmer aus aller Welt, um an herstellerneutralen und offenen Standards für BIM und andere digitale Werkzeuge und Methoden für die Bauwirtschaft zu arbeiten. Eröffnet wird der Summit am Montag, 25. März 2019 mit dem Opening Plenary. Der Oberbürgermeister von Düsseldorf, Thomas Geisel, wird die internationalen Gäste und die Teilnehmer des buildingSMART International Standards Summit offiziell in Düsseldorf begrüßen. Außerdem gibt es Keynotes und Diskussionen von hochrangigen Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik. Dienstag und Mittwoch wird das Rahmenprogramm „BIM at its Best“ Einblicke in aktuelle und teils internationale BIM-Projekte und -Lösungen bieten.

Am Mittwoch, 27. März 2019, spricht Stefan Kaufmann, Produkt Manager BIM-Strategie und neue Technologien bei ALLPLAN, über “OpenBIM-basierte Ökosysteme als Schlüssel für die Zusammenarbeit in der AEC-Branche”. Der BIM-Experte geht darin der Frage nach, wie Offenheit und Anpassungsfähigkeit zu den entscheidenden Erfolgsfaktoren für BIM-Ökosysteme werden. Die Präsentation findet von 15.00 Uhr bis 15.30 Uhr statt.

buildingSMART-Anwendertag

Den Abschluss dieser intensiven buildingSMART-Woche setzt der 17. buildingSMART-Anwendertag, der zu den profiliertesten BIM-Veranstaltungen in Deutschland zählt und zu dem rund 500 Teilnehmer erwartet werden. In gut 35 Vorträgen und Präsentationen werden am Freitag, 29. März 2019, aktuelle und anwenderbezogene Aspekte rund um BIM und digitale Methoden und Werkzeuge beleuchtet. Außerdem werden wichtige Querschnittsthemen, wie rechtliche oder regulatorische Fragen angesprochen und behandelt. Der 17. buildingSMART-Anwendertag wird durch den traditionellen Abendempfang von buildingSMART Deutschland am Donnerstag, 28. März 2019, eingeleitet. Das detaillierte und aktuelle Programm sowie Informationen zu den Teilnahmemöglichkeiten finden Sie unter www.buildingSMART2019.de  

Über die Allplan Deutschland GmbH

ALLPLAN ist ein globaler Anbieter von offenen Lösungen für Building Information Modeling (BIM). Seit mehr als 50 Jahren treibt ALLPLAN die Digitalisierung in der Baubranche maßgeblich voran. An den Anforderungen der Anwender orientiert, bieten wir innovative Werkzeuge für das Planen und Bauen von Bauwerken und inspirieren unsere Kunden, ihre Visionen zu verwirklichen.

ALLPLAN mit Hauptsitz in München ist Teil der Nemetschek Group. Über 400 Mitarbeiter weltweit schreiben die Erfolgsgeschichte des Unternehmens mit Leidenschaft fort.

Weitere Informationen: www.allplan.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Allplan Deutschland GmbH
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München
Telefon: +49 (89) 92793-0
Telefax: +49 (89) 92793-5200
https://www.allplan.com/de

Ansprechpartner:
Janet Kästner
Public Relations
Telefon: +49 (89) 92793-1301
E-Mail: jkaestner@allplan.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
NOVA Building IT GmbH auf der buildingSMART-Woche

NOVA Building IT GmbH auf der buildingSMART-Woche

Building Information Modeling ist die digitale Arbeitsmethode für das Planen, Erstellen und Betreiben von Bauwerken. BIM basiert auf der aktiven Vernetzung aller Beteiligten über den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks. Für die damit verbundenen Prozesse und Schnittstellen sind klar definierte Absprachen und Standards erforderlich. Und darum wird es auch bei der großen buildingSMART-Woche Ende März 2019 in Düsseldorf gehen. Zum buildingSMART International Standards Summit vom 25. bis 28. März 2019 und zum 17. buildingSMART-Anwendertag am 29. März 2019 werden annähernd 1000 internationale BIM-Experten erwartet, die gemeinsam an herstellerneutralen Standards für den Informationsaustausch arbeiten werden.  Damit besteht die Chance, der Digitalisierung der Bau- und Immobilienwirtschaft hierzulande einen ordentlichen Schwung zu verleihen.

Die NOVA Building IT GmbH ist als Platinum Sponsor gleich mit zwei Referenten am Start. Thomas Klug vom Architekturbüro Haushochdrei wird über IFC-basierte “Kostenplanung und Ausschreibung“ sprechen und dabei effiziente Methoden für die Planung und Steuerung von Umbauprojekten mit cloudbasierter Technologie präsentieren. Caspar Richter, Inhaber des Architekturbüros Richter Architekten in Düsseldorf, wird einen Vortrag zur „Modellgestützen Kostenplanung und LV-Erstellung“ halten. Erzeigt an einem Praxisbeispiel eine vorbereitende und begleitende Qualitätssicherung durch eine zielführende Klassifizierung, die zu einer Kostenplanung und LV-Erstellung auf „Knopfdruck“ führt.

Hier geht es zum Programm des BuildingSMART International Standard Summit und des 17. buildingSMART-Anwendertages https://www.buildingsmart2019.de/de/program.html.

Über die NOVA Building IT GmbH

Die NOVA Buidling IT GmbH ist ein Spinn-off der renommierten Architext Software GmbH. Damit hat das 2014 gegründete Unternehmen den Vorteil, frisch und voller Ideen zu starten und trotzdem auf langjährige Erfahrung und Expertise in der Bausoftware zurückgreifen zu können. Dementsprechend haben sich die Newcomer ein Ziel gesetzt: Sie wollen die Bausoftwarebranche aufmischen. Mit hochmodernen Entwicklungen, frischen Interface-Designs und bester Userexperience. Professionell, serviceorientiert und mit fundiertem fachlichem Know-how wird umgesetzt – das verlangt schon die gute Herkunft.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NOVA Building IT GmbH
In der Mordach 1a
64367 Mühltal
Telefon: +49 (6151) 6290860
Telefax: +49 (6151) 54391
http://www.avanova.de

Ansprechpartner:
Felix Grau
Geschäftsführer
Telefon: +49 (6151) 6290860
Fax: +49 (6151) 54391
E-Mail: fg@architext.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
NOVA AVA BIM ist jetzt 5D live aus dem Web

NOVA AVA BIM ist jetzt 5D live aus dem Web

Pünktlich zur BAU 2019 launcht die NOVA Building IT GmbH das BIM-5D-Modul für modellbasierte Terminplanung. Dieses Feature macht die Arbeit an Bauprojekten noch einfacher und effizienter, indem es weiter die Informationsdichte erhöht und trotzdem komfortables Arbeiten ermöglicht. So wird Teamwork, die Kommunikation und das gesamte Projektmanagement optimiert.

Bisher wird BIM so genutzt, dass ein CAD-Gebäudemodell als Grundlage für alle weiteren Planungs-, Bauausführungs- und Instandhaltungsprozesse dient. Das modellierte Gebäude wird zu diesem Zweck mit Informationen verknüpft – z.B. über Materialien, Hersteller, Preise, Mengen etc. Über das neue BIM-5D-Modul der Software AVA NOVA BIM können jetzt auch Zeiträume mit Bauteilen und Leistungen verknüpft werden, dabei können die Nutzer wählen, ob sie mit "freien" oder "modellbasierten" Ablaufplänen arbeiten möchten. Besonders praktisch für die Projektsteuerung: Abhängigkeiten zwischen einzelnen Termine, wie z.B. Ende-Start-Blöcke, können für die Ermittlung des kritischen Pfads genutzt werden. Und in Verbindung mit den Kosten der jeweiligen Leistungen ist es ohne Weiteres möglich, datumsbezogene Analysen zur Finanzplanung zu erstellen.

Nach wie vor ist NOVA AVA BIM die bisher einzige, echte, webbasierte AVA und Projektmanagement-Software. Mit dem BIM Add-On zu NOVA AVA und dem 5D-Modul stehen 3D-Modelle für AVA-Prozesse und Terminplanung erstmals als Online-Service zur Verfügung. Durch die Verbindung mit der Plattform-Technologie von Webanwendungen können alle Arbeitsschritte von allen Projektbeteiligten live im Netz ausgeführt werden. So nutzt NOVA AVA BIM die Vorteile des Cloudcomputings, wie z.B. das ortsunabhängige Arbeiten oder eine vereinfachte Zusammenarbeit. Denn gerade in Zeiten komplexer werdender Bauprojekte, nimmt die Wichtigkeit mobiler Datenerfassung, Kommunikation und Steuerungsmöglichkeit zu, weil sie Abläufe vereinfachen, die Produktivität steigern und Ressourcen schonen.

Über die NOVA Building IT GmbH

Die NOVA Buidling IT GmbH ist ein Spinn-off der renommierten Architext Software GmbH. Damit hat das 2014 gegründete Unternehmen den Vorteil, frisch und voller Ideen zu starten und trotzdem auf langjährige Erfahrung und Expertise in der Bausoftware zurückgreifen zu können. Dementsprechend haben sich die Newcomer ein Ziel gesetzt: Sie wollen die Bausoftwarebranche aufmischen. Mit hochmodernen Entwicklungen, frischen Interface-Designs und bester Userexperience. Professionell, serviceorientiert und mit fundiertem fachlichem Know-how wird umgesetzt – das verlangt schon die gute Herkunft.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NOVA Building IT GmbH
In der Mordach 1a
64367 Mühltal
Telefon: +49 (6151) 6290860
Telefax: +49 (6151) 54391
http://www.avanova.de

Ansprechpartner:
Felix Grau
Geschäftsführer
Telefon: +49 (6151) 6290860
Fax: +49 (6151) 54391
E-Mail: fg@architext.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Webinar OPEN BIM funktioniert

Webinar OPEN BIM funktioniert

Open BIM ist für Architekten, Bauingenieure und Projektplaner ein großes Versprechen, denn es ermöglicht einen durchgängigen BIM Prozess und dadurch mehr Effizienz in der Zusammenarbeit von Planungspartnern. In einem Praxistest haben GRAPHISOFT und NOVA Building IT nun untersucht, ob die IFC Schnittstelle – und damit die Datenübertragung vom BIM Modell in NOVA AVA – einwandfrei funktioniert. Das Ergebnis zeigt, dass alle Informationen übertragen werden und dadurch eine erhebliche Zeit- und Aufwandsersparnis im gesamten Prozess des Baukostenmanagements entsteht.

Um was geht es in dem Webinar genau?
Der Praxistest hat auch gezeigt, dass die Voraussetzung für einen reibungslosen, durchgängigen BIM Prozess das richtige Anlegen der Informationen ist. In unserem Webinar erklären wir, was dabei zu beachten ist und welche Tipps und Tricks man wirklich kennen muss. Und dann werden Kostenplanung und AVA am 3D-Modell ganz einfach – direkt im Browser:

  • Automatische Bemusterung mit Kostenelementen
  • VOB-gerechte Mengenansätze
  • Generierung von Leistungsverzeichnissen auf Knopfdruck
  • Aufmaß und Abrechnung am 3D-Modell

Hier geht es zu dem Webinar.

Über die NOVA Building IT GmbH

Die NOVA Buidling IT GmbH ist ein Spinn-off der renommierten Architext Software GmbH. Damit hat das 2014 gegründete Unternehmen den Vorteil, frisch und voller Ideen zu starten und trotzdem auf langjährige Erfahrung und Expertise in der Bausoftware zurückgreifen zu können. Dementsprechend haben sich die Newcomer ein Ziel gesetzt: Sie wollen die Bausoftwarebranche aufmischen. Mit hochmodernen Entwicklungen, frischen Interface-Designs und bester Userexperience. Professionell, serviceorientiert und mit fundiertem fachlichem Know-how wird umgesetzt – das verlangt schon die gute Herkunft.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NOVA Building IT GmbH
In der Mordach 1a
64367 Mühltal
Telefon: +49 (6151) 6290860
Telefax: +49 (6151) 54391
http://www.avanova.de

Ansprechpartner:
Felix Grau
Geschäftsführer
Telefon: +49 (6151) 6290860
Fax: +49 (6151) 54391
E-Mail: fg@architext.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
NOVA Building IT GmbH auf der BAU 2019

NOVA Building IT GmbH auf der BAU 2019

Gleich im Januar machen wir uns auf den Weg nach München, denn hier findet vom 14. bis zum 19. Januar die BAU 2019 statt. Die Weltleitmesse für die Baubranche hat sich mittlerweile auch zur größten Bausoftware-Schau Europas entwickelt. In der Halle C präsentierten zahlreiche Aussteller innovative IT-Lösungen und Zukunftstrends.

Auch wir werden dort wieder zu den Innovationstreibern gehören: Denn nach wie vor ist NOVA AVA BIM die bisher einzige, echte, webbasierte AVA und Projektmanagement-Software. Mit dem BIM Add-On zu NOVA AVA stehen 3D-Modelle für AVA-Prozesse erstmals als Online-Service zur Verfügung. Und in Verbindung mit der Plattform-Technologie von Webanwendungen können alle Arbeitsschritte von allen Projektbeteiligten direkt in der Cloud ausgeführt werden. Anwender von NOVA AVA BIM müssen weder etwas runterladen noch etwas installieren, die Software wird über den Browser direkt im Netz genutzt. Ein Internetanschluss und ein internetfähiges Endgerät – mehr braucht man nicht, um im Büro, auf der Baustelle oder von jedem anderen beliebigen Ort aus zu arbeiten. Selbstverständlich gestaltet sich so die Zusammenarbeit erheblich komfortabler, denn ein Datenaustausch im herkömmlichen Sinne ist nicht mehr nötig. Das reduziert den Zeitaufwand für Bearbeitung und Controlling, minimiert das Fehlerpotential und maximiert die Genauigkeit, sorgt für weniger Nachträge und geringeres Haftungsrisiko. Kurz gesagt: Das optimiert den gesamten Workflow.

Was die Software NOVA AVA BIM alles kann, präsentieren die Mitarbeiter der NOVA Building IT GmbH während der BAU 2019 an ihrem Stand Nr. C5.223.

Über die NOVA Building IT GmbH

Die NOVA Buidling IT GmbH ist ein Spinn-off der renommierten Architext Software GmbH. Damit hat das 2014 gegründete Unternehmen den Vorteil, frisch und voller Ideen zu starten und trotzdem auf langjährige Erfahrung und Expertise in der Bausoftware zurückgreifen zu können. Dementsprechend haben sich die Newcomer ein Ziel gesetzt: Sie wollen die Bausoftwarebranche aufmischen. Mit hochmodernen Entwicklungen, frischen Interface-Designs und bester Userexperience. Professionell, serviceorientiert und mit fundiertem fachlichem Know-how wird umgesetzt – das verlangt schon die gute Herkunft.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NOVA Building IT GmbH
In der Mordach 1a
64367 Mühltal
Telefon: +49 (6151) 6290860
Telefax: +49 (6151) 54391
http://www.avanova.de

Ansprechpartner:
Felix Grau
Geschäftsführer
Telefon: +49 (6151) 6290860
Fax: +49 (6151) 54391
E-Mail: fg@architext.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Parametrisches Modellieren von Brücken in Autodesk® Revit® 2019

Parametrisches Modellieren von Brücken in Autodesk® Revit® 2019

Mit dem SOFiSTiK Bridge Modeler kommt erstmalig eine in Autodesk® Revit® integrierte Lösung zur achsbasierten parametrischen Modellierung von Brückenprojekten auf den Markt. Brückenplaner können damit ab sofort auf ein einfach verständliches, BIM-fähiges Konzept – wie im BIM-Stufenplan des BMVI sowie von der Bauindustrie dringlich und zunehmend gefordert – zurückgreifen. Durch die komplett parametrisierte Eingabe und eine teilautomatische RAB-ING konforme Planableitung sind Variantenuntersuchungen einfach möglich.

Die neue SOFiSTiK Software ermöglicht, selbst komplexe Geometrien schrittweise bis ins kleinste Detail zu erfassen. Dabei greift der Anwender zunächst auf eine oder mehrere Achsen des Trassenplaners zurück oder definiert sie im Grundriss und Profil selbst. Danach wird der gewünschte Brückenquerschnitt aus den ausgelieferten modifizierbaren Querschnittsfamilien gewählt. Beliebige stationsabhängige Variablen lassen sich einfach generieren, um notwendige Querschnittsveränderungen entlang der Achse optimal abbilden zu können. Zuletzt werden Brückenunterbauten stationsabhängig platziert und die Brückenausbauelemente wie z.B. Kappen oder Geländer erzeugt. Einfacher, zeitsparender und wirtschaftlicher lässt sich ein komplett BIM-taugliches 3D-Brückenmodell nicht erzeugen. Abschließend unterstützt der Bridge Modeler den Brückenplaner noch in der Planableitung.

Die Vorteile des Bridge-Modelers: Erweiterte Modellierungsfunktionen und die Parametrisierung des kompletten Bauwerks ermöglichen einfach und schnell Variantenuntersuchungen sowie Massen- und Kostenermittlung durchzuführen. Die punktgenaue Steuerung der Achsengeometrie und -genauigkeit in den frühen Planungsphasen bis hin zur Ausführungsplanung ist gewährleistet.

RAB-ING konforme, aus dem Modell abgeleitete Brückenquerschnitte mit vorbemaßten Ansichten und Schnitten entstehen vollautomatisch. Diese und weitere vom Benutzer abgeleitete Ansichten oder Listen passen sich ebenfalls automatisch Modellmodifikationen an. Auch ein abgewickelter Längsschnitt des Modells kann in Revit erzeugt und um Beschriftungselemente ergänzt werden. Experten wie Berufseinsteiger profitieren von der benutzerfreundlichen, intuitiven Benutzeroberfläche des SOFiSTiK Bridge Modelers.

Frank Deinzer, Vertriebsvorstand der SOFiSTiK AG sieht im Bridge Modeler eine neue, kluge Lösung für das Infrastrukturdesign mit BIM-Technologie. „Die SOFiSTiK AG beweist damit erneut ihre Vorreiterrolle bei Building Information Modeling in Deutschland.“  Bis 2020, so das erklärte Ziel der Bundesregierung im Stufenplan Digitales Planen und Bauen, soll BIM zum neuen Standard für Verkehrsinfrastrukturprojekte gemacht werden.

Über die SOFiSTiK AG

Als führender Softwarehersteller für Berechnung, Bemessung und Konstruktion von Bauprojekten haben sich die SOFiSTiK Produkte weltweit etabliert. Mit 70 Mitarbeitern gehört das bayrische Unternehmen aus Oberschleißheim und Nürnberg seit Jahren zu den Pionieren im Bereich der Software Finite-Elemente im Bauwesen und bereichert den Markt mit neuen Entwicklungen. Es bietet Konstruktionssoftware auf höchstem Niveau, die auf AutoCAD und Revit Structure basiert. Gemeinsam mit der Tochtergesellschaft BiMOTiON GmbH stellt sich das Unternehmen konsequent den aktuellen Herausforderungen an 3D Planung und BIM. Über 3 000 Kunden in 60 Ländern weltweit planen mit moderner Software der SOFiSTiK AG.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SOFiSTiK AG
Bruckmannring 38
85764 Oberschleißheim
Telefon: +49 (89) 3158780
Telefax: + 49 89 3158780
https://www.sofistik.de

Ansprechpartner:
Andrea Weber
Marketing
Telefon: +49 (911) 39901-48
E-Mail: info@sofistik.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Barrierefreies Co-Working: NOVA AVA setzt auf Open BIM Collaboration Format

Barrierefreies Co-Working: NOVA AVA setzt auf Open BIM Collaboration Format

Das Open BIM Collaboration Format (BCF) ist eine Datenschnittstelle zum vereinfachten Austausch von Informationen während des Arbeitsprozesses zwischen verschiedenen Softwareprodukten. Um die Zusammenarbeit in einem durchgängigen BIM Prozess zu optimieren hat die NOVA Building IT GmbH diesen Standard in ihre Software integriert.

An Bauprojekten arbeiten naturgemäß viele Partner zusammen – und durch die Möglichkeit durchgängiger BIM Prozesse ist die Zusammenarbeit noch enger und wichtiger geworden. Im besten Fall arbeiten Architekten, Bauingenieure, Planer und Handwerker vom ersten Entwurf bis zur abschließenden Kostenanalyse zusammen an einem digitalen Gebäudemodell. Das macht den Prozess transparent und damit deutlich effektiver. Immer vorausgesetzt, dass der Austausch von Informationen und Daten sowie die Kommunikation reibungslos funktionieren. Denn nur so ist gewährleistet, dass alle Projektbeteiligten immer auf dem neusten Stand sind und alle relevanten Daten vorliegen haben.

Um einen einfachen und verlässlichen Austausch von Informationen während des Arbeitsprozesses zu gewährleisten, hat NOVA AVA BIM das BIM Collaboration Format (BCF) integriert. Das ist ein einfacher und nützlicher Standard zum Austausch modellbasierter Informationen. Es ermöglicht eine modellbasierte Kommunikation und informiert über Status, Ort, Blickrichtung, Bauteil, Bemerkung, Anwender und Zeitpunkt im IFC Datenmodell. BCF dient aber auch dazu, Probleme zu tracken, während sie im Laufe des BIM-Prozesses identifiziert, gemeldet und gelöst werden. Mit BCF lassen sich Markierungen, Kollisionsberichte und allgemeine Kommentare zwischen allen Projektmitgliedern austauschen. BCF ist absolut plattformunabhängig und ein wesentlicher Eckpfeiler der Open BIM Methode.

In NOVA AVA BIM werden diese BCF-Informationen als sogenannte Tickets erstellt und bearbeitet. Zusätzlich können weitere Klassifizierungen zugeordnet werden, wie z.B. Priorität, verantwortlicher Sachbearbeiter oder Status. Ein Ticket kann dann als BCF-Datei gespeichert und versendet werden. Die Projektpartner haben in der Folge die Möglichkeit, die Datei in das BIM Authoring Tool zu importieren und die Informationen genau an der Stelle im Modell zu visualisieren, die zuvor festgehalten wurde. Und damit das auch umgekehrt klappt, können BCF-Dateien natürlich auch ins BIM Add-On von NOVA AVA importiert werden. „Mit der Integration des BCF haben wir unsere Software zukunftsfähig gemacht für durchgängige BIM Prozesse – ohne die Architektur- und Ingenieurbüros in naher Zukunft nicht mehr auskommen werden“, erklärt Felix Grau, Geschäftsführer der NOVA Building IT GmbH.

Über die NOVA Building IT GmbH

Die NOVA Buidling IT GmbH ist ein Spinn-off der renommierten Architext Software GmbH. Damit hat das 2014 gegründete Unternehmen den Vorteil, frisch und voller Ideen zu starten und trotzdem auf langjährige Erfahrung und Expertise in der Bausoftware zurückgreifen zu können. Dementsprechend haben sich die Newcomer ein Ziel gesetzt: Sie wollen die Bausoftwarebranche aufmischen. Mit hochmodernen Entwicklungen, frischen Interface-Designs und bester Userexperience. Professionell, serviceorientiert und mit fundiertem fachlichem Know-how wird umgesetzt – das verlangt schon die gute Herkunft.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NOVA Building IT GmbH
In der Mordach 1a
64367 Mühltal
Telefon: +49 (6151) 2769-591
Telefax: +49 (6151) 54391
http://www.avanova.de

Ansprechpartner:
Felix Grau
Geschäftsführer
Telefon: +49 (6151) 6290860
Fax: +49 (6151) 54391
E-Mail: fg@architext.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
PTA und WALTHER-WERKE auf der Light + Building 2018

PTA und WALTHER-WERKE auf der Light + Building 2018

Vom 18. bis zum 23. März 2018 wird die PTA GmbH in Frankfurt am Main auf der Light + Building, der Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik, als Technologie-Partner der WALTHER-WERKE vertreten sein.

Zur Light + Building präsentieren rund 2.600 Aussteller auf dem Frankfurter Messegelände ihre Weltneuheiten. Von den über 210.000 Besuchern kommt nahezu jeder zweite aus dem Ausland. Zu den wichtigsten Besuchergruppen zählen Architekten, Innenarchitekten, Designer, Planer und Ingenieure ebenso wie Handwerker, Handel und Industrie.

Als global agierendes Unternehmen sind die WALTHER-WERKE weltweit in allen Kernmärkten mit ihren Produkten und Dienstleistungen vertreten. Der Kern der strategischen Ausrichtung der WALTHER-WERKE sind ganzheitliche Systeme in ausgewählten Anwendungsgebieten. Mit einem einzigartigen Produktportfolio aus Trafostationen, Stromverteilern, Steckdosenkombinationen und Stecksystemen verbinden die WALTHER-WERKE elektrische Verbraucher in den Bereichen Bau, Freizeit, Industrie und Mobilität mit dem Energieversorgungsnetz.

Dieses Jahr präsentiert die PTA GmbH als Technologie-Partner der WALTHER-WERKE einen aktuellen Showcase: Im Rahmen der digitalen Transformation erweitert das Unternehmen neben seinem Produktportfolio das Dienstleistungsangebot um eine digitale Lösung für Energiemanagement und Industrie 4.0 – Intelligent Power Distribution (IPD).

Besuchen Sie uns am Stand der WALTHER-WERKE in Halle 8.0, Stand C30 und erfahren Sie, wie Sie von der PTA-Erfahrung aus zahlreichen erfolgreichen Projekten profitieren können.

Über die PTA Programmier-Technische Arbeiten GmbH

Die PTA GmbH ist ein bundesweit agierendes IT-Beratungsunternehmen und beschäftigt über 350 Mitarbeiter. Zu den Geschäftsfeldern des Unternehmens gehören die Entwicklung von Individualsoftware, die Einführung und Anpassung von Standardsoftware, sowie die Organisationsberatung.

Kundenorientierung ist für die PTA mehr als nur ein Schlagwort, denn alle Strukturen, Abläufe und Leitlinien sind auf unsere Kunden ausgerichtet. Geschäftsleitung, Vertrieb, zentrale Dienste, Mitarbeiter und Projektverantwortlichen stellen Kundenprojekte in den Fokus. 12 Standorte ermöglichen räumliche und fachliche Kundennähe.

Soziale, ökologische und ökonomische Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung aber auch Schonung aller Ressourcen, sind der PTA stets bewusst.

Verbesserungspotenziale resultieren aus Ideen unserer Kunden, Partner und Mitarbeiter, somit können Fortschritte oder Optimierungen realisiert werden. Dieses zu erreichen, d.h. das Unternehmen stetig weiterzuentwickeln und ein grenzenloses Denken im Sinne der kontinuierlichen Verbesserung zu fördern, ist eines der obersten strategischen Ziele.

Um Kunden aus allen Branchen noch intensiver betreuen zu können, bietet die PTA spezielle Dienstleistungen zur Softwareauswahl oder Projektdefinition sowie zur Einführung und Wartung ihrer IT-Lösungen an. Fehlende Bausteine werden mit individuellen Lösungen ergänzt und Standardpakete über Schnittstellen integriert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PTA Programmier-Technische Arbeiten GmbH
Weberstraße 2-4
68165 Mannheim
Telefon: +49 (621) 41960-0
Telefax: +49 (621) 413792
https://www.pta.de

Ansprechpartner:
Robert Fischer
GF
Telefon: +49 (621) 41960-823
E-Mail: robert.fischer@pta.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Zu umfassendem Bauwissen mit nur einem Klick: NOVA AVA kooperiert mit Baufragen.de

Zu umfassendem Bauwissen mit nur einem Klick: NOVA AVA kooperiert mit Baufragen.de

Die NOVA Building IT GmbH geht eine Kooperation mit der Baufragen Software GmbH ein. Ziel der Zusammenarbeit ist es, den Anwendern von NOVA AVA wichtiges Wissen und Expertenrat aus der Baubranche zur Verfügung zu stellen. Ab sofort kann die Plattform Baufragen.de direkt aus NOVA AVA heraus genutzt werden.

Mit hochmodernen Entwicklungen, frischen Interface-Designs und bester Userexperience richtet sich NOVA AVA explizit an die Digital Natives und digital Junggebliebenen unter den Architekten, Bauingenieuren und Planern. Bewusst wird eine Zielgruppe bedient, die mit komplexen Programmen spielerisch und intuitiv umgehen möchte und auch bei fachspezifischer Software State of the Art Produkte erwartet. Dazu gehört auch die ständige Weiterentwicklung und Integration von Services, die den Alltag und die Arbeit der Nutzer deutlich erleichtern. Die neuste Entwicklung in diesem Sinne ist die Integration der Online-Plattform Baufragen.de – die ab sofort aus NOVA AVA heraus bedient werden kann.

Wissen und Expertenrat sollen heute mobil und schnell verfügbar sein – und genau das stellt Baufragen.de sicher. Das unabhängige Experten-Netzwerk bündelt Fachkompetenz der Baubranche und macht es für seine Anwender einfach nutzbar. Individuelle Fragen können schnell und komfortabel mit den Spezialisten von Bauproduktherstellern und Instituten online geklärt werden. Via Online-Chat haben die Nutzer von NOVA AVA ab sofort die Möglichkeit, direkt aus dem Programm heraus ihre Fragen in ca. 40 verschiedenen Themenbereichen von „Absturzsicherung“ bis „Türen, Tore, Zargen“ zu stellen. Zeitnah bekommen sie dann qualifizierte Antworten zu Produkten, technischen Lösungen oder Ansprechpartnern. Dadurch entfällt eine umständliche und zeitaufwendige Recherche auf Websites, in Katalogen oder auf Messen. Im Unterschied zu klassischen Datenbanken für Produktrecherche, ist Baufragen.de speziell für die direkte Kommunikation zwischen Akteuren der Baubranche und Beratern konzipiert.

NOVA AVA ist eine webbasierte AVA-Software, die durch die Kreation immer neuer, innovativer Features dieses Standardtool der Baubranche ständig weiter entwickelt – hin zu mehr Komfort und weniger Kosten. „Zu unserem Ansatz passt Baufragen.de hervorragend. Das ist auch eine hochinnovative, webbasierte Software,“ erklärt Sven Walter, Geschäftsführer der NOVA Building IT GmbH.

Über die NOVA Building IT GmbH

Die NOVA Building IT GmbH ist ein Spin-of der renommierten Architext Software GmbH. Damit hat das 2014 gegründete Unternehmen den Vorteil, frisch und voller Ideen zu starten und trotzdem auf langjährige Erfahrung und Expertise in der Bausoftware zurückgreifen zu können. Dementsprechend haben sich die Newcomer ein Ziel gesetzt: Sie wollen die Bausoftwarebranche aufmischen, mit hochmodernen Entwicklungen, frischen Interface-Designs und bester Userexperience. Professionell, serviceorientiert und mit fundiertem, fachlichem Know-how wird an diesem Plan gearbeitet – das verlangt schon die gute Herkunft.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NOVA Building IT GmbH
In der Mordach 1a
64367 Mühltal
Telefon: +49 (6151) 2769-591
Telefax: +49 (6151) 54391
http://www.avanova.de

Ansprechpartner:
Felix Grau
Geschäftsführer
Telefon: +49 (6151) 2769591
Fax: +49 (6151) 54391
E-Mail: info@avanova.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Augen auf beim Softwarekauf! Und schauen, testen, ausprobieren

Augen auf beim Softwarekauf! Und schauen, testen, ausprobieren

Wer Architekt, Bauingenieur oder Projektmanager in der Baubranche ist und eine neue AVA Software braucht, kennt das Problem: Auch wenn man alle Preise verglichen und die Software für sich gefunden hat, die höchstwahrscheinlich am besten passt, weiß man noch nicht, ob man auch wirklich gut damit arbeiten kann. Wie ist die Userexperience? Funktioniert alles wie beschrieben? Ist wirklich alles so intuitiv und leicht zu bedienen?

Eine neue Software für eine Behörde, ein Architektur- oder Ingenieurbüro anzuschaffen, ist ein großer Schritt. Zunächst muss die Software auf den vorhandenen Endgeräten laufen. Schon das bedeutet oft einen enormen Aufwand, weil die Programme in der Regel installiert werden müssen. Nicht selten hakt es dann an der Kompatibilität mit den Rechnern oder den vorhandenen Betriebssystemen. Ein Problem, dass bei NOVA AVA von vornherein wegfällt, da es sich dabei um eine reine Webanwendung handelt. Aber selbst wenn, die neue AVA Software läuft, müssen alle Mitarbeiter damit arbeiten und die Möglichkeiten, die eine AVA Software bietet kennenlernen und anwenden. Doch wie gut man selbst und die Kollegen mit einem Programm klarkommen und ob wirklich alles so einfach und reibungslos läuft, wie man sich das im Vorfeld vorgestellt hat, weiß man eigentlich erst, wenn man es ausprobiert hat.

Die NOVA Building GmbH hat deshalb ein hilfreiches Angebot entwickelt: Einen ersten, aber ziemlich genauen Einblick in das Arbeiten mit NOVA AVA können sich Interessenten über frei zugängliche Tutorials verschaffen. In sieben kleinen Filmen werden alle wichtigen Grundfunktionen der Software NOVA AVA gezeigt:

• wie funktioniert die Projektkostenschätzung
• wie erstellt man ein Leistungsverzeichnis
• was kann das Modul Ausschreibung und Angebotscockpit
• wie werden Preisspiegel und Auftragsvergabe gemacht
• wie erstellt man komfortabel eine Bauabrechnung
• wie läuft die Kostenermittlung

Einen kleinen Einstiegsfilm gibt es natürlich auch. Alle Tutorials kann man sich unter https://avanova.de/tutorials anschauen. Und alle Interessenten, die noch genauer gucken möchten, über welche Funktionen und Features NOVA AVA verfügt und wie das Arbeiten mit der Software ist, können sich auf der Website des Unternehmens https://avanova.de/anmelden kostenlos und unverbindlich für einen Probezugang registrieren. Einfach anmelden und direkt loslegen – kein Download, keine Installation!

Über die NOVA Building IT GmbH

Die NOVA Buidling IT GmbH ist ein Spinn-off der renommierten Architext Software GmbH. Damit hat das 2014 gegründete Unternehmen den Vorteil, frisch und voller Ideen zu starten und trotzdem auf langjährige Erfahrung und Expertise in der Bausoftware zurückgreifen zu können. Dementsprechend haben sich die Newcomer ein Ziel gesetzt: Sie wollen die Bausoftwarebranche aufmischen. Mit hochmodernen Entwicklungen, frischen Interface-Designs und bester Userexperience. Professionell, serviceorientiert und mit fundiertem fachlichem Know-how wird umgesetzt – das verlangt schon die gute Herkunft.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NOVA Building IT GmbH
In der Mordach 1a
64367 Mühltal
Telefon: +49 (6151) 2769-591
Telefax: +49 (6151) 54391
http://www.avanova.de

Ansprechpartner:
Felix Grau
Geschäftsführer
Telefon: +49 (6151) 2769591
Fax: +49 (6151) 54391
E-Mail: info@avanova.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.