Schlagwort: b2b

Online-Leseverhalten und Content-Wahrnehmung in den B2B IT-Fachmedien

Online-Leseverhalten und Content-Wahrnehmung in den B2B IT-Fachmedien

„Content is King" ist nicht nur ein Zitat aus einem Essay von Microsoft-Gründer Bill Gates, sondern eine Feststellung in der heutigen Welt des Online-Marketings. Schon damals beschrieb Bill Gates die Zukunft des Internets als Marktplatz für Inhalte. Im digitalen Zeitalter holen wir einen Schritt weiter aus: Content stillt Bedürfnisse der Leser – Content wird täglich konsumiert. Teilweise wird der Content schneller produziert als er konsumiert werden kann.

Diese Umfrage im Rahmen einer Masterarbeit, beschäftigt sich mit dem Problem der Content Wahrnehmung und des Leseverhaltens in den B2B Fachmedien der IT-Branche, welches in den letzten Jahren durch die Digitalisierung überwiegend Online verlagert wurde.

Das Ergebnis, soll das optimale Leseerlebnis dieser Zielgruppe, anhand der psychologischen Einflussfaktoren wie Bild, Überschrift, Textlänge und Zeit, konzipieren.

Die Umfrage dauert nur 3 Minuten und ist anonymisiert:  

https://www.netigate.se/ra/s.aspx?s=916564X245883567X74492

Weitere Informationen:

www.it-daily.net

Ansprechpartner:

Ulrich Parthier
it verlag GmbH, Ludwig-Ganghofer-Str. 51, 83624 Otterfing
Telefon: +49-8104-649414, E-Mail: u.parthier@it-verlag.de

Über die IT Verlag für Informationstechnik GmbH

Die it verlag für Informationstechnik GmbH publiziert das Magazin it management mit dem Supplement it security. Im Online-Bereich stehen mit der News-Portal www.it-daily.net und diversen Newslettern wertvolle Informationsquellen für IT Professionals zur Verfügung. Mit eBooks, Whitepapern und Konferenzen zu Themen des Print-Magazins rundet der Verlag sein Angebot zu News aus der IT-Welt ab.

www.it-daily.net

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IT Verlag für Informationstechnik GmbH
Ludwig-Ganghofer-Str. 51
83624 Otterfing
Telefon: +49 (8104) 649426
Telefax: +49 (8104) 6494-22
https://www.it-daily.net

Ansprechpartner:
Vicky Miridakis
E-Mail: miridakis@it-verlag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Erfolgreicher B2B E-Commerce: Ist Ihr Shop fit für die Zukunft? (Webinar | Online)

Erfolgreicher B2B E-Commerce: Ist Ihr Shop fit für die Zukunft? (Webinar | Online)

In den nächsten Jahren wird die digitale Customer Experience auch im B2B über Kundenzufriedenheit, Kundenbindung, die Gewinnung von Neukunden und damit über Umsatz- und Unternehmenserfolg entscheiden. Erfahren Sie, wie Sie Ihren E-Commerce fit für neue Märkte machen und Ihre Time-to-Market dabei möglichst gering halten.
Wie Sie im B2B E-Commerce Neukunden mit verbesserter Customer Experience gewinnen und Ihren digitalen Vertrieb effizient erweitern verrät Ihnen der E-Commerce Experte Michael Döhler, Head of Sales der IntelliShop AG. Sie erhalten außerdem eine Veranschaulichung anhand von erfolgreichen Beispielen aus der Praxis mit anschließender Live-Demo eines Shops. In der Live-Demo erfahren Sie außerdem, welche innovativen Methoden erfolgreiche Unternehmen bei der Realisierung Ihres B2B-Shops nutzen. So sind auch Sie perfekt für Ihren Start im E-Commerce gerüstet.

Warum Sie dieses Webinar nicht verpassen sollten:

  • Smarte Tipps für die Erweiterung Ihrer digitalen Vertriebskanäle
  • How To: Customer Experience im E-Commerce
  • Interaktive Verkauffsstrategien mit Punchouts erschaffen
  • Bessere Kundenbindung und langfristige Umsatzsicherung in Ihrem B2B-Shop
  • Veranschaulichung innovativer Methoden anhand von Praxisbeispielen inkl. Live-Demo

Jetzt hier registrieren!

Eventdatum: Donnerstag, 19. November 2020 10:00 – 10:45

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

IntelliShop AG
Amalienbadstr. 41
76227 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 381341-500
Telefax: +49 (721) 381341-76
https://www.intellishop-software.com/

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Zusammenarbeit mit Microsoft for Startups

Zusammenarbeit mit Microsoft for Startups

.
Videoboost wurde in die Riege der erfolgversprechenden Startups aufgenommen, die von Microsoft betreut & gefördert werden.

Förderprogramm für Startups
Das Förderprogramm richtet sich an ausgewählte innovative B2B-Startups mit softwarebasierten Produkten oder Diensten, denen Microsoft durch Unterstützung im technologischen und geschäftlichen Bereich ein schnelles Wachstum ermöglichen möchte. Im Bewerbungsprozess mit Pitch und persönlichem Videocall beeindruckte videoboost den Technologie-Konzern mit der eigenentwickelten Videoproduktions-Plattform. Diese bündelt sämtliche Produktionsprozesse und die gesamte Projektkommunikation in einem Kanal, was den Kunden maximale Transparenz und ein einfaches Management des Videoprojekts gewährleistet.

Technischer Support & wertvolles Netzwerk
Die Plattform gepaart mit videoboosts innovativen Services haben Microsoft davon überzeugt, dass videoboost in den nächsten Jahren die Art und Weise der Videoproduktionen von Unternehmen nachhaltig verändern wird.
Videoboost greift nun auf umfangreiche Microsoft-Angebote und die neuesten Tools zu und erhält Zugang zum Netzwerk und den Kunden von Microsoft.

Zusammenarbeit in Zeiten der Pandemie
Auch die Events für das Programm zum Netzwerken und Austauschen können aktuell aufgrund von Covid-19 nicht stattfinden. Umso relevanter wird das Medium Video in der Kommunikation von Unternehmen. Daher stellt sich videoboost mit der Cloud-Infrastruktur von Microsoft auch für eine deutlich höhere Auslastung zukunftssicher auf.

Voller Zuversicht in die Zukunft
Videoboosts Geschäftsführer Clemens Groche ist überzeugt, dass Microsofts Tech-Know-How und Netzwerk videoboost zu einem weiteren Wachstumsschub verhelfen wird. Beide Unternehmen ziehen an einem Strang, damit sich videoboost weiter am Markt etabliert. “Microsoft ist eine der klassischen Erfolgsgeschichten, bei der die Gründer aus der Garage einen Weltkonzern aufgebaut haben. Jetzt möchte Microsoft erfolgversprechenden Startups helfen, ihre eigenen Erfolgsgeschichten zu schreiben. Es ist eine tolle Bestätigung für uns, dass Microsoft videoboost dafür ausgewählt hat und mit modernster Technologie fördert”, so Groche.

 

Über die Boost Media GmbH

Videoboost ist ein ambitioniertes, stark wachsendes Digitalunternehmen in der Videobranche, dessen Portfolio von hochwertigen Realdrehprojekten bis zu detailgetreuen 3D-Animationen sämtliche Formate abdeckt. Die eigens entwickelte Videoproduktions-Plattform und das internationale Experten-Netzwerk macht videoboost zum Partner der Wahl für +1000 Kunden. Dazu gehören sowohl große Corporates wie Bosch, Deutsche Bahn, BMW, Merck und E.ON als auch mittelständische regionale Unternehmen. Damit zählt videoboost zu den erfolgreichsten europäischen Videounternehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Boost Media GmbH
Pallaswiesenstraße 182
64293 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 62938-122
http://www.videoboost.de

Ansprechpartner:
Jasmin Feit
Marketing & Presse
Telefon: +49 (6151) 62938-122
E-Mail: presse@videoboost.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

B2B-Commerce Erfolge mit Punchout: Einstieg und Best-Practice-Tipps (Webinar | Online)

B2B-Commerce Erfolge mit Punchout: Einstieg und Best-Practice-Tipps (Webinar | Online)

Es wird immer schwerer den Kundenzugang gegen Google, Amazon & Co. zu verteidigen. Hier bietet sich der Punchout-Prozess perfekt an, um sich direkt mit seinen Kunden zu vernetzen. Die Punchout-Technologie ist war über OCI und CXML standardisiert, lässt sich jedoch in der Praxis nicht einfach „Out-of-the-Box“ anschalten. Jeder Kunde hat seine Besonderheiten, die berücksicht werden müssen. In unserem Live-Webinar erfahren Sie, wie Sie diese Stolperfallen umgehen und wie andere Unternehmen erfolgreich Punchout als Teil Ihrer B2B-Commerce Strategie nutzen.

Warum Sie dieses Webinar nicht verpassen sollten:

  •  Einführung in die Welt des Punchouts
  •  Chancen und Herausforderungen der Punchout-Technologie
  •  konkrete Praxisbeispiele erfolgreicher Punchouts

Jetzt hier anmelden!

Eventdatum: Donnerstag, 05. November 2020 10:00 – 10:45

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

IntelliShop AG
Amalienbadstr. 41
76227 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 381341-500
Telefax: +49 (721) 381341-76
https://www.intellishop-software.com/

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Smarter Planer für den weltweiten Vertrieb von feinsten Pralinen, Schokolade und Snacks

Smarter Planer für den weltweiten Vertrieb von feinsten Pralinen, Schokolade und Snacks

Wie koordiniert man 70 Außendienstmitarbeiter, die in über 100 Ländern bis zu zehn Kunden pro Tag besuchen? Nicht selten erweist sich der Außendienst als das teuerste Instrument in der Vertriebsorganisation eines Unternehmens. Für die österreichische Warenhandels GmbH Gunz haben die Softwareentwickler von ICONPARC nun die perfekte Steuerung kreiert. „Wie schon beim Webshop und der B2B Sales App hat ICONPARC mit dem Tourenplaner ein visionäres Konzept präsentiert und in die Praxis umgesetzt“, schwärmt Gunz-Geschäftsführer Michael Temel.

Das erfolgreiche Familienunternehmen betreibt bereits seit einigen Jahren eine B2B E-Business-Plattform des Münchener Softwareunternehmens. Diese Plattform wurde jetzt durch ein Außendienst-Planungsmodul erweitert. Mit dem neuen Tool gelingt es Gunz, seine Kunden noch effizienter zu betreuen. Vertrieb und Disponenten stehen über schnelle Datenleitungen miteinander in Verbindung – in Echtzeit und mehr als 100 Ländern der Welt.

Für den neuen ICONPARC Tourenplaner benötigen die Disponenten lediglich einen Desktop-Rechner mit Internet. Die Anwendung funktioniert auf allen gängigen Browsern und Betriebssystemen. Updates erfolgen ohne Unterbrechung im laufenden Betrieb. Die Benutzerfläche und die Inhalte sind in verschiedenen Sprachen hinterlegt. Alle Daten werden in Echtzeit in beide Richtungen gespiegelt. Disponenten und Vertrieb sind so – auch über tausende Kilometer Entfernung – immer up to date. Die Kommunikation zwischen dem Tourenplaner und der Sales APP erfolgt dabei verschlüsselt. Das Programm schützt eine 2-Step-Verification.

Über Gunz

Die Warenhandels GmbH wurde 1986 gegründet. Das familiengeführte Unternehmen mit Stammsitz in Mäder, im Westen Österreichs exportiert mehr als 1.200 Artikeln wie Süßwaren, Gebäck und Backwaren, Pralinen und Schokolade, Snackartikel, Nährmittel, Getränke, und Lizenzartikel weltweit in über 100 Länder.

Über die ICONPARC GmbH

Vorsprung durch individualisierte Prozesse. Mit unseren maßgeschneiderten Software-Lösungen im digitalen Handel entwickeln wir jeden unserer Kunden zum Marktführer in seiner Branche.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ICONPARC GmbH
Sophienstr. 1
80333 München
Telefon: +49 (89) 159006-10
Telefax: +49 (89) 159006-19
http://www.iconparc.de

Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Antoine Levy
Managing Partner
Telefon: +49 (89) 159006-43
Fax: +49 (89) 159006-19
E-Mail: levy@iconparc.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Lecturio bietet in Zusammenarbeit mit Dr. Wolfgang Friedl aktuellen Brandschutzkurs an

Lecturio bietet in Zusammenarbeit mit Dr. Wolfgang Friedl aktuellen Brandschutzkurs an

Die Themen vorbeugender und abwehrender Brandschutz sowie Erste Hilfe sind nicht nur einfache Belehrungen, sondern können im Notfall überlebenswichtig sein. Dazu muss jeder Mitarbeiter eines Unternehmens über ein grundlegendes Wissen zu Sicherheitsmaßnahmen verfügen und in der Lage sein, mögliche Gefahrenquellen ausfindig zu machen. Deshalb haben der Brandschutz- und Arbeitsschutzexperte Dr. Wolfgang Friedl und die Lecturio GmbH gemeinsam einen aktuellen Brandschutzkurs für Unternehmen erstellt.

In dem Videokurs lernen die Mitarbeiter nicht nur, wer für den betrieblichen Brandschutz welche Verantwortung trägt, sondern auch, welche Maßnahmen sie bei einem Brand ergreifen müssen und wie sie Unfallopfern Erste-Hilfe leisten. So sind alle im Notfall gut vorbereitet. Anhand von Quizfragen wird das erlangte Wissen noch einmal getestet und vertieft. Zusätzlich können ergänzende Dokumente, Checklisten und weitere Materialien aus dem Videokurs heruntergeladen werden. Jochen Tanner von Lecturio sagt: „Unser Kurs mit dem Schwerpunkt Brandschutz im Krankenhaus war bereits ein voller Erfolg. Mit Herrn Dr. Friedl als Experten können wir nun auch unseren anderen B2B-Kunden einen erstklassigen Kurs über allgemeinen Brandschutz anbieten. Zudem ist dieser Kurs wie alle unsere Compliance-Kurse um individuelle Fallbeispiele erweiterbar. Als Zusatzoption bieten wir im Abonnement die jährliche Neuproduktion eines individuellen Moduls zum Standardkurs an, um den Teilnehmern bei der wiederholten Unterweisung eine entsprechende Abwechslung und Forderung bereitzustellen.“

Weitere Details zu den Brandschutz Video-Vorträgen finden Sie auf der entsprechenden Kursseite

Über die Lecturio GmbH

Lecturio ist einer der führenden E-Learning Anbieter weltweit und steht für nachhaltige, innovative und gleichzeitig kosteneffiziente Aus- und Weiterbildung in Bildungsinstitutionen und Unternehmen. In über 80 Bereichen können sich die Nutzer zu Themen wie Jura, Medizin, Software und Karriere fort- und weiterbilden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Lecturio GmbH
Käthe-Kollwitz-Str. 1
04109 Leipzig
Telefon: +49 (341) 355699-70
Telefax: +49 (341) 355699-89
http://www.lecturio.de

Ansprechpartner:
Jochen Tanner
Director Sales
Telefon: +49 (6187) 2077-770
Fax: +49 (6187) 2077-771
E-Mail: jochen.tanner@lecturio.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Boomi schließt wichtige iPaaS-Partnerschaft mit Snowflake

Boomi schließt wichtige iPaaS-Partnerschaft mit Snowflake

.

  • Die Zusammenarbeit ermöglicht Kunden eine schnellere Migration in die Cloud sowie vollständigen Zugriff auf Daten
  • Data Catalog and Preparation (DCP) von Boomi erhält Snowflake-Validierung

Boomi™, ein Unternehmen von Dell Technologies™ und führender Anbieter der Cloud-basierten Integration Platform as a Service (iPaaS), gibt seine Partnerschaft mit Snowflake bekannt. Die Zusammenarbeitet ermöglicht eine bessere Verwaltung von Unternehmensdaten und gewährleistet in Echtzeit Überblick über verfügbare Daten. Dabei wird der gesamte Datenlebenszyklus abgedeckt und reicht von Ermittlung, Vorbereitung, Integration und Migration bis hin zur Transformation, Speicherung und Visualisierung aller Daten im Unternehmen.

Durch die kombinierte Leistung der Boomi AtomSphere™ Plattform und der Snowflake Cloud Data Platform können Kunden schnell alle Unternehmensdaten nutzen, um relevante Geschäftsprozesse zu optimieren: So können sie Daten schnell in Snowflake verschieben, ohne neuen Code schreiben zu müssen. Darüber hinaus lassen sich Informationen weiterer Anwendungen integrieren, individuelle Applikationen basierend auf den Snowflake-Daten erstellen mit allen Vorteilen der Verarbeitung in Echtzeit. Dieser Low-Code-Ansatz ist wiederholbar, skalierbar, und flexibel, da er Workloads zur richtigen Zeit an den richtigen Stellen verarbeitet.

Im Zuge dieser Partnerschaft erhält Boomi die ‚Snowflake Ready Technology‘-Validierung für sein Data Catalog and Preparation (DCP). Um Snowflake-Kunden eine optimale Kundenerfahrung zu bieten, validiert das Unternehmen Integrationen von Partnern. Damit können Kunden validierte Integrationen von der Vielzahl der verfügbaren Integrationen in Snowflake unterscheiden.

„Unternehmen kennen bis zu 70% der verfügbaren Daten nicht. Mit Boomi können Unternehmen diese Daten finden, einordnen sowie schnell und zuverlässig in Snowflake integrieren. Sie erhalten Einblicke in Echtzeit, die sie für wichtige Entscheidungen und Geschäftsprozesse nutzen können – ohne den Code zu bearbeiten“, sagt Ed Macosky, Senior Vice President of Product bei Boomi.

„Die iPaaS-Plattform von Boomi ist aufgrund des breiten Spektrums an Möglichkeiten sehr wichtig für die Partnerschaft mit Snowflake. Die Kombination von Snowflake und der Plattform von Boomi, die Data Catalog and Preparation umfasst, bietet unseren Kunden die Möglichkeit, ihre Investitionen in Snowflake voranzutreiben“, sagt Colleen Kapase, Vice President Partners and Alliances bei Snowflake.

„Mit Boomi und Snowflake haben unsere Analysten die Möglichkeit, tief in die Datenstruktur zu gehen und Daten in einer neuen Weise zu kombinieren, die uns bisher nicht möglich war. Aus diesem neu gewonnen Wissen ergeben sich viele Vorteile für unser Unternehmen, darunter die Optimierung unserer Logistik und die Reduzierung unseres ökologischen Fußabdrucks. Die Partnerschaft zwischen Boomi und Snowflake steigert unseren Unternehmenswert und kommt allen Beteiligten zugute: Durch die Migration in die Cloud sind unsere Business-Analysten und IT-Experten in der Lage, zusammenzuarbeiten und schnell bessere Ergebnisse für unser Geschäft und unsere Kunden zu erzielen", sagt Dr. Scott Underwood, Senior Manager of Business Intelligence bei Cooke Aquaculture Inc., einem großen globalen B2B-Anbieter von Meeresfrüchten.

Sowohl Boomi als auch Snowflake verfolgen eine Philosophie, bei der die Kunden an erster Stelle stehen. Erfahren Sie mehr über die Tools und Lösungen auf Boomi.com/Snowflake oder www.Snowflake.com/Boomi.

Über Boomi

Boomi, ein Unternehmen von Dell Technologies, treibt die Datenwirtschaft voran, indem es Unternehmen, Menschen und Prozesse gekonnt miteinander verbindet. Mehr als 12.000 Kunden weltweit vertrauen auf die Schnelligkeit, Benutzerfreundlichkeit und niedrigeren Gesamtbetriebskosten der Cloud-nativen, einheitlichen, skalierbaren, offenen und sicheren Boomi AtomSphere™ Plattform. Als Pionier der Cloud-basierten Integration Platform as a Service (iPaaS) und als Treiber für die intelligente Nutzung von Daten vereinfacht und ermöglicht es Boomi, schnell integrierte Ergebnisse zu liefern. Diese Integrated Experiences werden durch harmonisierte Daten, Konnektivität über Anwendungen, Prozesse und Geräte hinweg unterstützt, um letztendlich ein besseres Engagement und schnellere Geschäftsergebnisse zu erzielen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.boomi.com .

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Boomi
Unterschweinstiege 10
60549 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (800) 6863355
Telefax: +49 (69) 34824-8000
http://www.dell.de

Ansprechpartner:
Corinna Voss
HBI Helga Bailey GmbH
Telefon: +49 (89) 993887-30
E-Mail: boomi@hbi.de
Annette Hermann
HBI Helga Bailey GmbH
Telefon: +49 (89) 99388730-52
E-Mail: boomi@hbi.de
Markus Wild
HBI Helga Bailey GmbH – International PR & MarCom
Telefon: +49 (89) 993887-51
E-Mail: Markus_Wild@hbi.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Atomic Branding: Von der Idee zur starken Marke (Webinar | Online)

Atomic Branding: Von der Idee zur starken Marke (Webinar | Online)

Erfahren Sie im interaktiven Webinar beim Bundesverband Industriekommunikation, warum eine klare Positionierung und skalierbare Leitidee eine Marke zukunftssicher machen, wie Marken mit flexiblen Brand Codes agil auf neue Anforderungen, Märkte und Zielgruppen reagieren können und wie man mit Atomic Branding eine erfolgreiche Marke aufbaut.

Atomic Branding: Von der Idee zur starken Marke.
Egal ob neues Produkt, neuer Markt, oder Neugründung – der Erfolg im B2B-Bereich hängt längst nicht mehr nur von guten Features oder dem richtigen Team ab. In einem maximal transparenten, globalen Marktumfeld von immer ähnlicher werdenden Angeboten macht die Marke den Unterschied. Um auch künftig erfolgreich zu sein, brauchen Marken eine klare, konsistente Identität, die für die Zielgruppen relevant ist und sich im Markt differenziert. Der Schlüssel dafür lautet Atomic Branding.

Als Nukleus und Ausgangspunkt beim Atomic Branding steht eine starke Markenidee: Sie bildet als »Leitplanke« einen medienneutralen genetischen Code der Marke, der weltweit einen konsistenten Auftritt garantiert und sich beliebig skalieren lässt. In Design, Kommunikation und auf allen Touchpoints.

Sebastian Tretbar, Creative Director bei wirDesign, gibt im interaktiven Online-Workshop wertvolle Insights, Impulse und Tipps.

Ihre Learnings:

  • Wie man mit Atomic Branding eine klare und konsistente Marke sowie zielgerichtete Marketing-Kommunikation aufbaut
  • Warum eine klare Positionierung und Leitidee eine Marke zukunftssicher machen
  • Verständnis für die Kraft einer Markenidee als Zuspitzung aller Markenfacetten in einem kreativ-inspirierenden Gedanken
  • Wie Marken mit flexiblen Brand Codes agil auf neue Anforderungen, Märkte und Zielgruppen reagieren können

Eventdatum: Dienstag, 10. November 2020 10:00 – 11:30

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

wirDesign communication AG
Berliner Straße 82
13189 Berlin
Telefon: +49 (30) 275728-0
Telefax: +49 (30) 275728-28
http://www.wirDesign.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
cflox erhält BaFin-Erlaubnis und erweitert das Produktportfolio um B2B-Zahlungsdienstleistung

cflox erhält BaFin-Erlaubnis und erweitert das Produktportfolio um B2B-Zahlungsdienstleistung

cflox, der Marktplatz für Cash Flow, Working Capital und Finanzierung innerhalb der Lieferkette, ist als erster Anbieter der Branche den nächsten Schritt gegangen, um mit Kunden zusätzliche Potentiale der Working-Capital-Optimierung zu erschließen. Seit August ist cflox zugelassenes Zahlungsinstitut mit Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und erweitert auf dieser Basis das bestehende Produktportfolio von Lieferantenplattformen und Supply-Chain-Finance-Lösungen um Zahlungsdienstleistungen mit Finanzierungkomponente und Working-Capital-Effekt.

Was zunächst wie ein Paradox klingt, gelingt cflox durch eine Art virtueller Kreditkarte: Mit cflox pay zahlen Unternehmen ihre Lieferanten zum vereinbarten Zahlungsziel, werden jedoch erst 60 Tage später belastet. Darauf ergibt sich ein zusätzliches Zahlungsziel von 60 Tagen. Bilanziert wird dies als Verbindlichkeit aus Lieferung und Leistung und hilft, sowohl die Bilanzstruktur als auch das Working Capital zu optimieren. Der Clou: Die vollständige Kontrolle über die Nutzung und damit die Effekte von cflox pay liegen beim Kunden in der Finanzabteilung – Lieferanten müssen nicht involviert werden.

„Mit cflox pay sind wir in der Zukunft von Corporate Payments und Supply Chain Finance angekommen“, sagt Dr. Philipp Tillmanns, Geschäftsführer von cflox. „Kunden senden uns ein Zahlungsdatei, wir zahlen Lieferanten sicher und tagesgenau und generieren für unsere Kunden unmittelbaren Mehrwert: 60 Tage zusätzliches Zahlungsziel.“ Nach einer ersten Pilotphase wird cflox pay bereits von Kunden in Deutschland und Europa eingesetzt. Die Finanzierung der zusätzlichen Zahlungsziele wird durch etablierte Großbanken und Finanzierungspartner übernommen.

Das Team von cflox ist überzeugt, dass der Zahlungsverkehr, insbesondere zwischen Unternehmen, in einer digitalen Welt vor einem großen Umbruch steht: Wer im Umfeld von Zahlungsverkehr in Zukunft Geld verdienen möchte, muss Mehrwerte bieten. Aus diesem Grund ist cflox den ambitionierten Weg gegangen, sich als Zahlungsinstitut lizensieren zu lassen und ein Zahlungsmittel speziell für den B2B-Zahlungsverkehr zu entwickeln. „Dabei setzen wir auf Mehrwerte, die keine der etablierten Banken bieten kann“, erklärt Thomas Krings, Geschäftsführer von cflox. „Senkung der Prozesskosten durch weniger Zahlläufe bei dennoch tagesgenauer Auszahlung, Echtzeit-Datenanalyse zur Vermeidung von Doppelzahlungen und Überweisungsfehlern sowie 60 Tage zusätzliches Zahlungsziel bei jeder Überweisung zur Stärkung der Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistung und damit des Working Capitals.“

Über die cflox GmbH

cflox ist der Markt für Cash Flow, Working Capital und Finanzierung innerhalb der Lieferkette. Als einer der führenden Anbieter für Discounting, Supply Chain Finance und Corporate Payments bietet cflox Kunden individuell maßkonfektionierte Lösungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

cflox GmbH
Große Brunnenstraße 122
22763 Hamburg
Telefon: +49 (40) 22869785
http://cflox.com

Ansprechpartner:
Nicole Mika
Marketing, Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04022869785
E-Mail: n.mika@cflox.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

VARIO Software setzt auf FibuNet als Lösungspartner

VARIO Software setzt auf FibuNet als Lösungspartner

FibuNet aus Kaltenkirchen und die VARIO Software AG aus Neuwied haben eine Lösungspartnerschaft vereinbart. Damit ist die FibuNet-Software ab sofort als integraler Bestandteil des branchenneutral ausgerichteten VARIO-ERP-Systems erhältlich, das Unternehmen im Handels-, Dienstleistungs- und Produktionsbereich bedient. Ziel der Partnerschaft ist, mit der bewährten, leistungsfähigen FibuNet-Finanzbuchhaltung als integrativer Bestandteil der VARIO-Lösung den gestiegenen Anforderungen von VARIO-Kunden im Bereich des Rechnungswesens gerecht werden zu können, bei denen die bisher eingesetzte Buchhaltungssoftware an ihre Grenzen stößt.

Das seit über 25 Jahren erfolgreich am Markt tätige Unternehmen VARIO-Software hat sein umfassendes ERP-System schwerpunktmäßig auf kleine und mittelständische Unternehmen ausgerichtet. Schon frühzeitig wurden Funktionen für den Online-Handel in die Unternehmenssoftware integriert. Auf dieser Basis hat sich VARIO zu einem der führenden ERP-Systeme für den B2C- und B2B-Onlinehandel entwickelt, das funktional neben der Warenwirtschaft und Produktionsplanung auch Bereiche wie Customer-Relationship-Management (CRM), Dokumenten-Management-System (DMS) und Finanzbuchhaltung (Fibu) abdeckt.

Gestiegene Anforderungen anspruchsvoller VARIO-Kunden im Bereich Rechnungswesen machten eine Erweiterung des Lösungsspektrums um eine besonders leistungsfähige und rechtssichere Software für Finanzbuchhaltung erforderlich. Die Wahl fiel dabei auf FibuNet. Wie auch VARIO ist FibuNet branchenneutral und hat dennoch eine große Kundenbasis im Bereich Handel und E-Commerce, so dass VARIO und FibuNet in Bezug auf Mentalität und Branchenerfahrung die gleiche Sprache sprechen. Bei beiden Unternehmen steht das Ziel Kundenzufriedenheit an erster Stelle.

Hervorragende bidirektionale Datenintegration

Über eine schon seit längerem verfügbare, hochintegrative Schnittstelle kommuniziert die VARIO-ERP mit FibuNet. Die Daten aus der Warenwirtschaft fließen nahtlos in die FibuNet-Finanzbuchhaltung und von dort aus wieder zurück. Alle buchungsrelevanten Daten sind jeweils aktuell im VARIO-ERP-System und in der FibuNet-Finanzbuchhaltung im Zugriff. Sowohl die Eingangsrechnungen als auch die Ausgangsrechnungen werden ebenso automatisiert überspielt wie die Offenen Posten.

Für Hendrik Schneider, Vertrieb und Marketing VARIO Software AG, war die Partnerschaft mit FibuNet eine logische Konsequenz: "FibuNet und VARIO ergänzen sich hervorragend. So gibt es schon seit Jahren zufriedene, gemeinsame Kunden. Es lag nahe, die gemeinsamen Vorteile beider Systeme zu bündeln und als Gesamtsystem aktiv zu vertreiben."

Auch Doris Dreyer, geschäftsführende Gesellschafterin von FibuNet, sieht im gemeinsamen Vorgehen großes Potenzial: "Die Bandbreite der FibuNet-Kunden stellt sicher, dass wir im VARIO-Umfeld mit unserer Buchhaltungssoftware hinsichtlich der funktionalen Abdeckung und bei den Leistungsanforderungen mit hohen Reserven aufwarten können. Durch attraktive Umstellungspakete wollen wir weiteren VARIO-Kunden den Umstieg auf FibuNet erleichtern und zu erhöhter Kundenzufriedenheit beitragen."

Über die VARIO Software AG

Die Unternehmensgeschichte der VARIO Software AG begann vor 30 Jahren mit der Entwicklung eines Programms zur Abbildung von Werkstattprozessen. Mit steigender Nachfrage entwickelten die Gründer Ralf Schneider und Frank Wolter einen anpassbaren, flexiblen Standard, aus dem ein branchenunabhängiges Warenwirtschaftssystem entstand. Dies war die Basis für ein umfangreiches ERP-System für KMUs, welches Unternehmen heute auch in Bereichen wie CRM, Fibu, DMS und POS unterstützt.

Mit der frühzeitigen Integration umfassender Funktionen speziell für den Online-Handel hat sich VARIO dank selbst entwickelter Schnittstellen zu sämtlichen bekannten Verkaufsplattformen bis heute zu einem der führenden ERP-Systeme für B2C und B2B entwickelt.

Mit der Software wuchs auch das Team. Seit 2007 sitzt die VARIO Software AG mit über 50 Mitarbeitern am jetzigen Standort in Neuwied. Im Mittelpunkt der täglichen Arbeit steht die Mission, Fortschritt und Zeit in jedes Unternehmen zu bringen. Inzwischen betreut die VARIO Software AG mehr als 5.000 Kunden in der DACH-Region.

Über die FibuNet GmbH

FibuNet ist eine sichere, vielfach bewährte und besonders leistungsfähige Software für Finanzbuchhaltung, Rechnungswesen und Controlling im Mittelstand. Mit einer Vielzahl vorentwickelter Automatisierungspotenziale hilft FibuNet konsequent dabei, den Zeitbedarf und die Fehleranfälligkeit in buchhalterischen Prozessen erheblich zu reduzieren. Das hochprofessionelle, 100% GDPdU- & GoBD-zertifizierte Buchführungsprogramm ist eine ideale Lösung für mittelständische Unternehmen, die hohen Prüfungspflichten unterliegen.

Die Vielzahl namhafter, zufriedener FibuNet-Kunden ist ein Qualitätsbeweis. Über 1.400 Unternehmen vertrauen auf die Kompetenz und die Qualität von FibuNet, wie beispielsweise Berliner Effektengesellschaft, Flensburger Schiffbaugesellschaft, Hurtigruten, ROLLER Möbel, Feser-Graf Automobilhandelsgruppe, Netto Marken-Discount und Pearl GmbH.

FibuNet integriert sich problemlos in jede Umgebung. Der Datentransfer mit angebundenen Systemen erfolgt bidirektional und automatisch. Ob Kunden-/Lieferantenstammdaten, Buchungen von Ein-/Ausgangsrechnungen oder Bestandveränderungen, Kostenrechnung/Mengenbuchungen oder Daten aus dem Bereich der offenen Posten, alles kann per Schnittstelle ausgetauscht werden. Dabei sind die bereitgestellten Schnittstellen stets gesetzeskonform.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FibuNet GmbH
Carl-Zeiss-Str. 3
24568 Kaltenkirchen
Telefon: +49 (4191) 8739-0
Telefax: +49 (4191) 8739-17
http://www.fibunet.de

Ansprechpartner:
Doris Dreyer
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (4191) 8739-0
Fax: +49 (4191) 8739-17
E-Mail: marketing@fibunet.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel