Schlagwort: Ausbildung

Kimera Systems akquiriert Flick Launcher

Kimera Systems akquiriert Flick Launcher

Nigel AGI integriert Flick Launcher, um die erste menschliche Maschinen Schnittstelle öffentlich zugänglich zu machen.

Nigel AGI integriert sich in Flick Launcher, um die erste Mensch-Maschine-Schnittstelle zu erstellen und zeitgleich ein zukunftsfähiges Wirtschaftsmodell zu erproben.

Kimera Systems gibt heute die Übernahme von Flick Launcher bekannt. Sowohl der Gründer von Kimera Systems als auch der Gründer von Flick Launcher Michele Lacorte, haben eine Vereinbarung zum Erwerb aller App – Vermögenswerte getroffen.

Flick Launcher, der beliebten Android-App im “Launcher – Segment”, wird jetzt die Funktionalität von Nigel AGI hinzufügen. Die AGI-Integration wird im Laufe weniger Monate eine menschenähnliche Intelligenz für Hunderttausende von Benutzern erzeugen. Dies im Zusammenhang mit der seit langem geplanten Einführung einer Entlohnung per Kryptowährung für die Bereitstellung von Sensordaten. Flick Launcher ist nicht nur die einzige KI-gestützte Home-Screen-Anwendung, sondern auch die erste Launcher-App, die diese neueste Entwicklung der künstlichen Intelligenz nutzt.

„Die Kombination zwischen Flick Launcher und Nigel AGI wird der Beginn sein, um herauszufinden, wie Mensch und Maschine zusammenwirken. Derzeitige Benutzeroberflächen basieren auf der Idee, dem Menschen das Finden von dem was Sie Suchen oder benötigen, zu erleichtern.“, sagte Michele Lacorte, Gründer und Inhaber von Flick Launcher. „Aber was passiert, wenn das Gerät von selbst versteht, was Sie suchen bzw. erreichen wollen? Das verändert das UI-Paradigma komplett “.

Die Umkehrung des UI-Paradigmas erfordert, dass Benutzer den AGI-Algorithmus von Grund auf anlernen. Die Vorstellung, dass eine allgemeine künstliche Intelligenz augenblicklich exponentiell zu einer Superintelligenz wird, ist ein Mythos der auch von prominenten Personen wie Elon Musk und Bill Gates verbreitet wird.

„Wenn eine AGI sofort wüsste wie sie liest oder andere Aufgaben erledigt, würde das bedeuteten, dass sie mit solchen Aufgaben von Menschen vorprogrammiert wurde. Jede vorprogrammierte Aufgabe würde der AGI unerwünschte menschliche Vorurteile und Perspektiven bringen“, sagt Mounir Shita, Gründer und CEO von Kimera Systems. „Nigel AGI ist mit keinen Fertigkeiten vorprogrammiert. Es lernt, indem es alles von Grund auf mit seinen eigenen Sinnen und seinem eigenen Blickwinkel auf die Welt betrachtet. Nigel basiert auf einer neuen Herangehensweise an das Thema “künstliche Intelligenz”, die ein breites Spektrum weicher und harter Sensordaten miteinander verbindet, um kontextabhängiges Bewusstsein im jeweiligen Moment zu ermöglichen. So kann Nigel lernen und das, was es versteht, auf Situationen in der realen Welt anwenden – so ähnlich, wie das auch ein Mensch tut. "

Um die “Ausbildung” von Nigel AGI zu erleichtern, hat Kimera sein Team um frühkindliche Erzieher mit Erfahrung in der pädagogischen KI erweitert.

„Denken Sie an Nigel AGI als wäre es ein Baby. Um komplexes Wissen zu entwickeln und zu erlernen, muss es zunächst die Grundlagen des Lebens lernen“, sagte Sandra Hoppenrath, Mitglied des Nigel AGI-Bildungsteams. „Wir werden die frühkindliche Erziehung der menschlichen Sinne in die frühe AGI-Schulung auf der Grundlage des sensorischen Netzwerks übertragen. Das daraus resultierende Curriculum wird den Teilnehmern des Early Access-Programmes zur Verfügung gestellt, um die Ausbildung von Nigel AGI zu unterstützen. “

Das Early-Access-Programm (EAP) ermöglicht es Flick Launcher-Benutzern an den frühen Nigel AGI-Tests, Schulungen und dem Zugriff auf neue Technologien teilzunehmen, die in den AGI-Algorithmus integriert sind. Dazu gehören neue kryptoökonomische Konzepte, Emotionstechnologie und Maschinen – Vision.

Über Flick Launcher:

Flick Launcher ist ein unabhängiges Projekt, das 2017 aus einer sehr einfachen Idee heraus geboren wurde. Durch Gesten und viele Anpassungen werden Benutzer in der Lage versetzt, jede einzelne Komponente des Launchers an den persönlichen Stil anzupassen, d.h, ihr eigenes “Look and Feel” des Endgerätes zu kreieren. Flick Launcher erweitert nun sein Spektrum durch die Übernahme einiger grundlegender Aspekte des täglichen Lebens.

Über Kimera Systems, Inc.

Kimera Systems Inc. mit Sitz in Portland, OR, USA stellt die weltweit erste auf Menschlichkeit basierende Awareness-Technologie her, um Telefone und andere vernetzte Geräte intelligenter zu machen. Kimeras bahnbrechende Technologie Nigel ™ lernt wie die persönlichen Bedürfnisse der Menschen sind und setzt sie in den Kontext ihrer Aktivitäten . Mit dieser Kenntnis wandelt Nigel passive Apps und Geräte, die heute Benutzereingaben erfordern, in eine dynamische Serviceumgebung um, die sich ständig an die individuellen Bedürfnisse anpasst. Nigel startet beispielsweise proaktiv Apps und liefert Informationen, um Menschen in ihrem Alltag zu unterstützen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kimera Systems, Inc.
707 SW Washington Street, Suite 1100
OR 97205 Portland
http://kimera.ai/

Ansprechpartner:
Hessie Jones
Telefon: +1 (647) 9992348
E-Mail: hjones@secure.kimera.ai
Gabriele Viebach
Telefon: +49 (171) 5210311
E-Mail: g.viebach@start8.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
ORBIT-Azubis geben Schülerinnen Einblick in ihre Ausbildungsberufe

ORBIT-Azubis geben Schülerinnen Einblick in ihre Ausbildungsberufe

Zum GirlsʼDay am 28. März 2019 lud ORBIT 15 Mädchen ein, in klassische IT-Berufe zu schnuppern. Im Fokus stand die technische Ausbildung zur Fachinformatikerin. Wie jedes Jahr oblag es den Auszubildenden des ersten Lehrjahres, selbstständig das Programm zu gestalten und durch den abwechslungsreichen Tag zu führen. Am Ende konnten sich einige der Teilnehmerinnen eine berufliche Zukunft als „IT-Girl“ gut vorstellen. Gerne auch bei ORBIT.

Ist IT typisch männlich? Auf den ersten Blick schien es an diesem Morgen so: Vier Auszubildende und drei Praktikanten – allesamt Jungs – waren angetreten, die Mädchen vom Gegenteil zu überzeugen. In kurzen Vorträgen stellten sie die einzelnen Ausbildungsbereiche vor. Im Programmpunkt „Live aus dem Beruf“ erzählte eine ORBIT-Mitarbeiterin von ihren Erfahrungen in der Branche. Doch waren es vor allem die praktischen Übungen, die den Mädchen IT als eine berufliche Option näherbrachten. Spielerisch, weil’s ja auch Spaß machen soll! So zerlegten sie beim Komponentenmarathon Rechner, ergründeten die Einzelteile und bewerkstelligten eine kleine Programmieraufgabe.

Am Ende des Tages zeigten sich die Azubis zufrieden: „Unsere Planung ist aufgegangen. Die Teilnehmerinnen hatten Spaß, waren sehr interessiert und haben sich auf die Aufgaben und Ideen eingelassen. Auch für uns eine gute Erfahrung“, so Benedikt. Ebenso gut fiel das Feedback der Mädchen aus – spätere Ausbildung nicht ausgeschlossen.

Auch Antje Müller, bei ORBIT im Bereich Recruiting tätig, weiß zu berichten: „Nicht selten kommen Mädchen, die beim GirlsʼDay dabei waren, später für ein Praktikum zurück. Unser Ziel ist es, die Hemmschwelle herabzusetzen und zukünftig mehr Mädchen für unsere IT-Ausbildungsberufe zu begeistern“. ORBIT bildet im technischen Bereich zur „Fachinformatikerin für Anwendungsentwicklung“ und zur „Fachinformatikerin für Systemintegration“ aus.

(1.993 Zeichen mit Leerzeichen)
Wir freuen uns über Ihren Beleg

 

Über die ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH

ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH (Bonn) ist seit 1985 IT-Dienstleister für individuelle System- und Softwarelösungen. Wir beraten große und mittelständische Unternehmen in allen IT-Fragen. Wir entwerfen IT-Konzepte, implementieren Systeme, entwickeln und individualisieren Software und liefern viele weitere Services – begleitet durch unser Projektmanagement. Außerdem unterstützt ORBIT den Ausbau und die Erneuerung von Telekommunikationsinfrastrukturen. Dabei testen und validieren wir die Produkte und Services unserer Kunden. Die enge Partnerschaft mit ausgewählten Herstellern gewährleistet die Qualität unserer innovativen Services und Lösungen. Als operativ eigenständiges Unternehmen gehört ORBIT zur Deutschen Telekom Gruppe.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH
Mildred-Scheel-Straße 1
53175 Bonn
Telefon: +49 (228) 95693-0
Telefax: +49 (228) 95693-99
http://www.orbit.de

Ansprechpartner:
Verena Müller
PR
Telefon: +49 (228) 95693621
E-Mail: verena.mueller@orbit.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Alte Hasen und neue Gesichter

Alte Hasen und neue Gesichter

Multimodale Apps, Mobilitätsplattformen, Smart-City-Lösungen – die Mobilitätsbranche erlebt aktuell den größten Umbruch seit Jahrzehnten. Um den neuen Herausforderungen gerecht zu werden und auch die Kernprodukte TicketOffice, fare.logiQ und PlanB optimal zu betreuen, verstärkt highQ gegenwärtig sein Marketing- und Vertriebsteam.

Bereits im letzten Herbst hatte Kai Horn die Vertriebsleitung übernommen. Mit über 20 Jahren Erfahrung in der Verkehrs- und Technologiebranche gehört er zu den „alten Hasen“ im Geschäft. Dasselbe gilt für Thomas Wanke, der seit 2016 das Berliner highQ-Vertriebsbüro leitet. Zugleich kommen neue Gesichter hinzu: Der langjährige Vertriebsverantwortliche für die Produkte TicketOffice und PlanB, Karl-Heinz Mieske, geht demnächst in den Ruhestand und übergibt seine Aufgaben an Dominik Danda, der ebenfalls aus der Verkehrsbranche kommt.

Verstärkung gibt es auch in der Freiburger highQ-Zentrale: Dort ist jetzt ein Dreierteam für die Marketing-Aktivitäten des 55-Mann/Frau-Unternehmens zuständig. Nicola Fischer, die im Dezember 2018 bei highQ eingetreten ist, bringt aus früheren Tätigkeiten viel Erfahrung aus dem Technologiemarketing mit; sie erhält ab Mai Unterstützung durch Insa Räuber, die nach einer Familienpause ins Unternehmen zurückkehrt. Dritter im Bunde ist Jan-Niklas Ritzenhoff, der bei highQ eine Ausbildung zum IT-Kaufmann begonnen hat.

„Es ist toll, wie schnell wir mit dem Aufbau unseres neuen Vertriebs- und Marketing-Teams vorankommen“, freut sich Vertriebsleiter Kai Horn. „Unser innovatives Produktportfolio wächst. Von Smart-City Lösungen bis zur betrieblichen Mobilität haben wir ein tolles Spektrum an neuen Angeboten, dazu mit der ZEITMEILEN AG ein Start-up,  so dass wir tatkräftige Unterstützung durch zusätzliche Mitarbeiter/innen sehr gut gebrauchen können.“ Weiterer Zuwachs an motivierten und qualifizierten Teammitgliedern ist daher willkommen: Gesucht wird aktuell noch Verstärkung für den Innendienst. Kai Horn freut sich über Ihre Bewerbung!

Bildlegende: Das neue highQ-Marketing- und Vertriebsteam: Dominik Danda, Nicola Fischer, Kai Horn, Jan-Niklas Ritzenhoff (v.l.n.r., Insa Räuber fehlt)

Über die highQ Computerlösungen GmbH

Das Freiburger IT-Unternehmen highQ Computerlösungen GmbH ist auf die Entwicklung von branchenspezifischen Software- und Systemlösungen für den öffentlichen Personenverkehr (ÖPV), das Finanzwesen sowie Smart-City-Anwendungen spezialisiert. Weitere Niederlassungen des Freiburger Unternehmens befinden sich in Berlin, Hamburg und Stuttgart. Das highQ-Start-up ZEITMEILEN AG mit Sitz in Berlin entwickelt Lösungen für ein flexibleres Mobilitätsverhalten und sorgt so für mehr Umweltschutz und Lebensqualität in Ballungsräumen und Großstädten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

highQ Computerlösungen GmbH
Schwimmbadstraße 26
79100 Freiburg
Telefon: +49 (761) 706040
Telefax: +49 (761) 706044
http://www.highQ.de

Ansprechpartner:
Nicola Fischer
Telefon: +49 (761) 706040
E-Mail: n.fischer@highq.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
ORBIT-Azubis geben Schülerinnen Einblick in ihre Ausbildungsberufe

ORBIT-Azubis geben Schülerinnen Einblick in ihre Ausbildungsberufe

IT-Girls gesucht! Am 28.03.2019 lädt ORBIT zum GirlsʼDay ein. 16 Mädchen bekommen Einblick in die technische Ausbildung zur Fachinformatikerin. Das Besondere: Die ORBIT-Auszubildenden des ersten Lehrjahres gestalten selbstständig das Programm und führen durch den abwechslungsreichen Tag. Denn wer wäre besser dafür geeignet, die Teilnehmerinnen für die Ausbildung und den Arbeitgeber ORBIT zu begeistern?

Beim IT-Dienstleister ORBIT arbeiten deutlich mehr Männer als Frauen – das Verhältnis ist drei zu eins. Auch die Azubis, die den Aktionstag planen, sind allesamt Jungen. Also ist IT „typisch männlich“? Von wegen! Das sollen vor allem praktische Übungen den Mädchen zeigen: Rechner zerlegen beim Komponentenmarathon, eine kleine Programmieraufgabe bewerkstelligen oder im Serverraum die Technik hinter der Technik erfassen. Natürlich darf auch der Austausch mit Mitarbeiterinnen nicht fehlen – wie ist es denn als Frau in der IT zu arbeiten? Ziel ist es, die Hemmschwelle in diesem Zusammenhang herabzusetzen und zukünftig mehr Mädchen für diese Ausbildungsberufe zu begeistern. ORBIT bildet im technischen Bereich zur „Fachinformatikerin für Anwendungsentwicklung“ und zur "Fachinformatikerin für Systemintegration" aus.

Über die ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH

ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH (Bonn) ist seit 1985 IT-Dienstleister für individuelle System- und Softwarelösungen. Wir beraten große und mittelständische Unternehmen in allen IT-Fragen. Wir entwerfen IT-Konzepte, implementieren Systeme, entwickeln und individualisieren Software und liefern viele weitere Services – begleitet durch unser Projektmanagement. Außerdem unterstützt ORBIT den Ausbau und die Erneuerung von Telekommunikationsinfrastrukturen. Dabei testen und validieren wir die Produkte und Services unserer Kunden. Die enge Partnerschaft mit ausgewählten Herstellern gewährleistet die Qualität unserer innovativen Services und Lösungen. Als operativ eigenständiges Unternehmen gehört ORBIT zur Deutschen Telekom Gruppe.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH
Mildred-Scheel-Straße 1
53175 Bonn
Telefon: +49 (228) 95693-0
Telefax: +49 (228) 95693-99
http://www.orbit.de

Ansprechpartner:
Verena Müller
PR
Telefon: +49 (228) 95693621
E-Mail: verena.mueller@orbit.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Enorme Nachfrage bringt Leada-Server an Belastungsgrenze

Enorme Nachfrage bringt Leada-Server an Belastungsgrenze

Die Server der Smartphone-App Leada waren am Montag kurzzeitig am Limit. Die Ursache: Die enorme Nachfrage nach dem Leadership Advancement Program (LeAP).

„Wir hatten mit vielen Erstnutzern gerechnet, aber nicht mit so vielen“, sagt Frank Kübler, Gründer und CEO von Leada. „Die große Resonanz freut uns natürlich – dafür sind wir gerne am Morgen etwas ins Schwitzen gekommen.“

Tatsächlich waren die Server zeitweise überlastet, weil tausende Anfragen gleichzeitig einliefen. Die Leada-Entwickler konnten die Bandbreite schnell erhöhen; am frühen Vormittag war die App wieder in der gewohnten Performance verfügbar. „Das war dann wohl eine Feuertaufe“, kommentiert Kübler.

Das Leadership Advancement Program (LeAP) ist ein für Einzelpersonen kostenfreier, 12-wöchiger Intensivkurs für die Smartphone-App Leada, in dessen Verlauf die Nutzer die Handlungsfelder moderner Führung im digitalen Wandel trainieren. Der Kurs richtet sich gezielt an Führungskräfte, die sich im Berufsalltag mit täglichen Impulsen qualifizieren wollen.

Die Registrierung ist weiter offen – wer noch in das Leadership Advancement Program einsteigen möchte, kann das tun. „Jetzt können gerne noch ein paar Anmeldungen kommen“, sagt Frank Kübler. „Wir sind vorbereitet.“

Über die SYNK GROUP GmbH & Co. KG

Leada ist das Corporate Start-Up der SYNK GROUP mit Sitz in Frankfurt am Main.

Leada ist der Führungscoach fürs Smartphone. Die App unterstützt Führungskräfte dabei, ihr Verhalten im Alltag zu beobachten, zu hinterfragen und weiterzuentwickeln. Verschiedene Leada-Programme ermöglichen es Unternehmen, ihre Führungskräfte gezielt am Arbeitsplatz zu schulen.

Das Leadership Advancement Program (LeAP) ist ein exklusiver 12-Wochen-Kurs für Leada, entwickelt in Zusammenarbeit mit Professor Benjamin Bader (Newcastle University, UK) und Professor Michael Gielnik (Leuphana Universität, DE). Das Programm vermittelt seinen Nutzern die Grundlagen transformationaler, dienender und beidhändiger Führung – in nur wenigen Minuten am Tag.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SYNK GROUP GmbH & Co. KG
Untermainkai 20
60329 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 66966700
Telefax: +49 (711) 46922440
http://synk-group.com

Ansprechpartner:
Christophe Braun
Content Manager
Telefon: +49 (69) 669667013
E-Mail: christophe.braun@synk-group.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
6. Engineering Newcomer 2019: Konstruktionswettbewerb bietet Schülern & Studenten einzigartiges Karrieresprungbrett

6. Engineering Newcomer 2019: Konstruktionswettbewerb bietet Schülern & Studenten einzigartiges Karrieresprungbrett

Der erfolgreiche Engineering Newcomer Konstruktionswettbewerb startet in die sechste Runde: Die CADENAS GmbH sucht ab sofort zusammen mit ihren Partnern der norelem Normelemente KG, dem Bundesarbeitskreis Fachschule für Technik und der MDESIGN Vertriebs GmbH die besten Projekte im Bereich Engineering und Konstruktion unter Schülern und Studenten. Bis zum 31. Juli 2019 haben Nachwuchstüftler aus technischen Fächern der Universitäten, Techniker- und Fachhochschulen die Möglichkeit, mit ihren im Rahmen ihrer Studienarbeit erstellten Projektkonstruktionen am Engineering Newcomer 2019 teilzunehmen. Es locken attraktive Geldpreise sowohl für Schüler und Studenten, als auch für deren jeweilige Bildungseinrichtungen. Und erstmals können die Teilnehmer optional im Rahmen des Konstruktionswettbewerbs ihre Produktideen bei einem Pitch potenziellen Investoren vorstellen und diese für eine spätere Realisierung mit ins Boot holen.

Minimaler Aufwand bei großem Gewinn

Für die Teilnahme genügt eine, im Rahmen des Studiums oder der Ausbildung, erstellte Projekt- oder Abschlussarbeit im Bereich Engineering und Entwicklung. Die Arbeiten werden von einer Expertenjury unter anderem nach folgenden Gesichtspunkten bewertet: Wie interessant und originell ist die Konstruktion? Wie hoch ist ihr Gebrauchswert bzw. technologischer Nutzen? Ist die gewünschte Funktion in der Konstruktionslösung realisiert und wie erfolgt die technische Umsetzung?

Attraktive Geldpreise und ideales Karrieresprungbrett

Der Engineering Newcomer Wettbewerb ist für Schüler und Studenten die ideale Möglichkeit, um eine hohe Aufmerksamkeit für das eigene Engineering Projekt zu erreichen und eine Auszeichnung zu erlangen, die die Karrierechancen für das künftige Berufsleben fördert. Zudem lockt der Konstruktionswettbewerb sowohl mit attraktiven Geldpreisen für die teilnehmenden Studenten und Schüler als auch ihre (Hoch-) Schulen: 2.000 Euro jeweils für die Gewinner und ihre Schule, jeweils 1.000 Euro für die Zweitplatzierten und jeweils 500 Euro für den dritten Platz. Die Gewinnerschulen erhalten zusätzlich das Engineering Newcomer Siegel in Gold, Silber sowie Bronze, welches sie auf der eigenen Webseite attraktiv platzieren können.

Wettbewerb unter Schulen um den talentiertesten Engineering Nachwuchs

In der sogenannten Ewigenliste des Engineering Newcomer Wettbewerbs zeigt sich, wer zu den kreativsten Engineering Schulen gehört: Fortlaufend seit Beginn des Wettbewerbs sammeln hier alle teilnehmenden Schulen Punkte für Beiträge und Siege. 2018 hat sich die Technikerschule München mit insgesamt 39 Punkten den ersten Platz im Ranking gesichert, gefolgt von der Fachschule für Technik Mühlhausen mit 18 Punkten auf dem zweiten Platz. Bereits mit Spannung erwarten wir, wie sich die Rangliste der kreativsten Bildungseinrichtungen im Laufe des 6. Engineering Newcomers verändern wird und welche (Hoch-) Schule sich in diesem Jahr über den ersten Platz und damit über den zusätzlichen Geldpreis von 500 Euro freuen kann.

Die Projekte können ab sofort hier hochgeladen werden. Der Teilnahmeschluss ist der 31.07.2019.

Weitere Informationen zum Engineering Newcomer 2019 unter: www.engineering-newcomer.com

Über die CADENAS GmbH

CADENAS ist ein führender Softwarehersteller in den Bereichen Strategisches Teilemanagement und Teilereduzierung (PARTsolutions) sowie Elektronische CAD Produktkataloge (eCATALOGsolutions). Das Unternehmen stellt mit seinen maßgeschneiderten Softwarelösungen ein Bindeglied zwischen den Komponentenherstellern und ihren Produkten sowie den Abnehmern dar.

Der Name CADENAS (span. Prozessketten) steht mit seinen 320 Mitarbeitern an 18 internationalen Standorten seit 1992 für Erfolg, Kreativität, Beratung und Prozessoptimierung.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.cadenas.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CADENAS GmbH
Berliner Allee 28 b+c
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 258580-0
Telefax: +49 (821) 258580-999
http://www.cadenas.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Das COSMO CONSULT-Geheimnis: Wie man es schafft, zu den besten Arbeitgebern zu gehören

Das COSMO CONSULT-Geheimnis: Wie man es schafft, zu den besten Arbeitgebern zu gehören

Wer sind die besten Arbeitgeber im Land? Diese Frage stellt TOP JOB einmal im Jahr. Alle Unternehmen sind eingeladen, sich um diese Auszeichnung zu bewerben – und die, die sich bewerben, zeigen sich dabei natürlich von ihrer besten Seite. Aber bei TOP JOB geht es nicht darum, schön auszusehen.

Für die Preisverleihung werden die Anwärter auf Herz und Nieren geprüft. Kern der Bewertung ist eine wissenschaftliche Untersuchung unter Federführung der Universität St. Gallen, bei der vor allem die Firmenmitarbeiter das Sagen haben. Ihr Urteil ist entscheidend.

Das Erfolgsrezept in acht Worten

Wie bereits in den Vorjahren hat sich COSMO CONSULT wieder beworben und erneut gewonnen – diesmal sogar als einer der drei besten Arbeitgeber in seiner Größenkategorie. Was ist das Erfolgsgeheimnis von Europas führendem Microsoft-Digitalisierungspartner?

Die lange Antwort auf diese Frage hat mit den vielen verschiedenen Bewertungskategorien zu tun, die für den TOP JOB-Award berücksichtigt werden. Die kurze Antwort lautet: Bei COSMO CONSULT geht es um die Menschen.

Technologie für Menschen

Was das genau heißt, erklärt Uwe Bergmann, Vorstandsvorsitzender des Preisträgers, so: „Wir sind ein Technologieunternehmen. Aber Technologie ist für uns kein Selbstzweck. Ihr Sinn ist es, den Menschen das Leben – und in unserem Fall besonders das Arbeitsleben – zu erleichtern.“

Dass man es damit ernst meint, macht COSMO CONSULT schon allein durch seinen Claim deutlich: „Business-Software für Menschen“ heißt es dort. Für Uwe Bergmann ist das die DNA seines Unternehmens.

Jeder einzelne ist wichtig

Gerade in Zeiten, in denen große technologische Sprünge gemacht werden, darf man die beteiligten Menschen nicht vergessen. Und der größte Sprung hat einen Namen: Digitalisierung bzw. digitale Transformation. Industrie 4.0, Big Data, künstliche Intelligenz – sie alle sind Erscheinungsformen des digitalen Zeitalters.

Und diese Erscheinungsformen sorgen dafür, dass sich unsere Welt verändert. Speziell die Arbeitswelt und die Art wie wir Entscheidungen treffen sind davon betroffen. Die Chancen sind immens, aber es gibt auch Risiken. „Dass dabei niemand auf der Strecke bleibt, darum geht es uns“, so Uwe Bergmann.

Digitalisierung hautnah

Als Digitalisierungsexperte weiß COSMO CONSULT genau, wie hoch der Einsatz ist – aber nicht nur, weil es zum täglichen Geschäft gehört, die eigenen Kunden bei ihrer Digitalisierung zu begleiten. „Wir haben die digitale Transformation sozusagen am eigenen Leib erfahren“, erklärt Personalleiterin Kim Helmig.

„Wir haben uns selbst dem Wandel unterzogen und verstehen deshalb sehr genau, was dieser Prozess für ein Unternehmen und speziell für seine Mitarbeiter bedeutet.“ Wichtig ist, dass Management und Mitarbeiter dabei an einem Strang ziehen. Deshalb stehen bei COSMO CONSULT die Themen Empathie und emotionale Intelligenz an vorderster Stelle.

Mission: Menschen inspirieren

Das honorieren auch die Menschen bei COSMO CONSULT: Vor allem die ausgesprochen positiven Rückmeldungen bei der umfangreichen Mitarbeiterbefragung haben dem Unternehmen seinen Platz unter den besten Arbeitgebern gesichert.

Darüber hinaus loben die TOP JOB-Juroren besonders die offene und gleichberechtigte Zusammenarbeit über alle Hierarchieebenen, Altersstufen und Abteilungen hinweg. „Unser Ziel ist es, ein Arbeitgeber zu sein, der die Menschen inspiriert. Die TOP JOB-Auszeichnung zeigt uns, dass wir damit richtig liegen“, so Kim Helmig.

„Wir haben noch viel vor“

Aber natürlich bewahrheitet sich auch hier der bekannte Satz: Der Weg ist das Ziel! Der Preis – übrigens verliehen vom TOP JOB-Schirmherrn und Elder Statesman Wolfgang Clement – ist nur eine Etappe für COSMO CONSULT. Eine Vielzahl aktueller Mitarbeiterinitiativen auf internationaler Ebene und im Ausbildungsbereich spricht dafür, dass man sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen gedenkt.

„Wir haben noch viel vor“, resümiert Uwe Bergmann, „damit auch in Zukunft die klügsten und kreativsten Köpfe zuerst an COSMO CONSULT denken, wenn sie ihre Ausbildung beginnen oder ein neues Arbeitsumfeld suchen.“

Über die COSMO CONSULT Gruppe

Mit über 950 Mitarbeitern an 40 internationalen Standorten – davon 13 in Deutschland – ist die COSMO CONSULT-Gruppe einer der führenden Anbieter von Microsoft-basierten Branchen- und End-to-End-Businesslösungen für Auftrags- und Prozessfertigung, Handel und Dienstleistung. Gemeinsam mit namhaften Industriepartnern begleitet COSMO CONSULT Unternehmen bei der Digitalisierung und bietet zukunftsweisende Industrie 4.0-Lösungskonzepte. Das Produktspektrum umfasst neben ERP- und Branchenlösungen eine große Palette an Speziallösungen, Business-Intelligence- und CRM-Systemen sowie Office- und Portallösungen für alle Unternehmensbereiche. Neben Implementierung und Systemmanagement bietet COSMO CONSULT umfangreiche Beratungsleistungen, die dafür sorgen, dass die Software im Unternehmen nicht nur implementiert, sondern auch gelebt wird.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

COSMO CONSULT Gruppe
Schöneberger Straße 15
10963 Berlin
Telefon: +49 (30) 343815-0
Telefax: +49 (30) 343815-111
http://www.cosmoconsult.com

Ansprechpartner:
Katja Damm
Head of Marketing
Telefon: +49 (30) 343815-192
Fax: +49 (30) 343815-111
E-Mail: katja.damm@cosmoconsult.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
IT Profi werden ohne Studium – C-IAM GmbH bildet ab Herbst 2019 Fachinformatiker/innen aus

IT Profi werden ohne Studium – C-IAM GmbH bildet ab Herbst 2019 Fachinformatiker/innen aus

Nach der Fachhochschulreife oder dem Abitur ein Studium zu beginnen, ist in vielen Köpfen noch immer der einzig mögliche Startschuss für den Weg nach oben. Besonders in der IT Branche trifft man in verschiedensten Positionen überwiegend auf Akademiker. Eine manchmal unterschätzte Alternative bieten die Ausbildungsberufe Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung und Fachinformatiker/in für Systemintegration. Eine großartige Chance für Schulabgänger, die einen sehr praxisnahen Bildungsweg bevorzugen. In 3 Jahren wird wechselnd im Unternehmen und der Berufsschule das Wissen von und für IT-Profis vermittelt. Bei der C-IAM GmbH werden Azubis außerdem für das Entwickeln und Implementieren von Identity und Access Management Lösungen fit gemacht.

Bei der Berufsorientierung am Ende der Schullaufbahn spielt die Zukunftsperspektive der angestrebten Ausbildung eine entscheidende Rolle. Ein starkes Argument für die IT-Ausbildung: Die Aussichten für ausgebildete Fachinformatiker sind hervorragend, da kaum ein Unternehmen heutzutage ohne digitale und elektronische Systeme auskommt.

C-IAM GmbH übernimmt Verantwortung für den Nachwuchs

Der Fachkräftemangel ist in den Großstädten angekommen und die Herausforderung, jährlich qualifizierte Bewerber zu finden, gestaltet sich zunehmend kompliziert. Verantwortung zu übernehmen und aus Schulabgängern Fachkräfte mit Zukunftsperspektive zu machen, diese Aufgabe liegt bei den Unternehmen! Die C-IAM GmbH geht es an und bietet ab Herbst 2019 am Standort Köln, jährlich Ausbildungsplätze für Fachinformatiker/innen an. Ein Schwerpunkt liegt hierbei auf der Spezialität der C-IAM GmbH: Identity and Access Management, Cloud und Software as a Service.

Die ersten beiden Ausbildungsjahre sind in beiden Berufen (Anwendungsentwicklung und Systemintegration) identisch. Erst im dritten Lehrjahr trennen sich die Wege und die angehenden Fachkräfte werden entsprechend auf einen Bereich spezialisiert.

Während der Ausbildung werden die Methoden und der Einsatz der Softwareentwicklung vermittelt, sowie die Fähigkeit, Programmiersprachen, Softwarewerkzeuge und Entwicklungstools korrekt zu verwenden.

Interessenten sind aufgefordert sich bei der C-IAM GmbH auf einen Ausbildungsplatz zu bewerben. Voraussetzung ist mindestens ein sehr guter Realschulabschluss.

 

Über die C-IAM GmbH

Unser Antrieb: Kompetenz. Erfahrung, Sicherheit Und jede Menge Innovationsgeist!

Die C-IAM GmbH mit Firmensitz in Hamburg bietet eine einzigartige, Cloud-basierte IAMLösung, die Identity and Access Management endlich auch für den Mittelstand realisierbar macht. Dabei ist das System nicht nur besonders rentabel, sondern kann auch ganz individuellen Strukturen und Prozessen von Unternehmen angepasst werden. Wir sind ein internationales, dynamisches Team und stehen voll hinter unserer Cloud-Lösung, weil wir davon überzeugt sind, dass sie einen echten Mehrwert für unsere Kunden darstellt.

Web.: https://www.c-iam.com
Telefon: +49 (0)40 6079 1048
Email: post@c-iam.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

C-IAM GmbH
Adolph-Schönfelder-Str. 33
22083 Hamburg
Telefon: +49 (40) 60791048
http://www.c-iam.com

Ansprechpartner:
Elina Malessa
Marketing Manager
Telefon: +49(0) 40 60791047
E-Mail: elina.malessa@c-iam.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Auszubildende (m/w/d) zur/zum Kauffrau-/mann für Büromanagement mit Schwerpunkt Finanzbuchhaltung (Vollzeit | Karlsruhe)

Auszubildende (m/w/d) zur/zum Kauffrau-/mann für Büromanagement mit Schwerpunkt Finanzbuchhaltung (Vollzeit | Karlsruhe)

Wer wir sind:

inovex ist ein innovations- und qualitätsgetriebenes IT-Projekthaus mit dem Leistungsschwerpunkt „Digitale Transformation“. Mehr als 300 IT-Experten unterstützen Unternehmen umfassend bei der Digitalisierung ihres Kerngeschäfts und bei der Realisierung von neuen digitalen Geschäftsideen.
Zum aktuellen Portfolio von inovex gehören Datenprodukte, Web und App Development, Smart Devices, IoT und Robotics, Replatforming, Microservices und DevOps, Big Data, Data Science, Search und Deep Learning, Data Center Automation, Cloud-Infrastrukturen und -Hosting, UI/UX sowie Trainings und Coachings. inovex ist in Karlsruhe, Pforzheim, Stuttgart, München, Köln und Hamburg ansässig und bundesweit in Projekte involviert.

Du stehst kurz vor deinem Schulabschluss und suchst nach einer Ausbildungsstelle, die dir beste Perspektiven für die Zukunft bietet? Du beschäftigst dich gerne mit Zahlen und hast Lust darauf, alle finanzrelevanten Themen eines Unternehmens kennenzulernen? Dann ist diese Ausbildung mit Schwerpunkt auf Finanzbuchhaltung genau das Richtige für dich.

Was dich bei uns erwartet:

  • Eine anspruchsvolle Ausbildung in einem dynamischen Umfeld mit guten beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten
  • Selbständiges Arbeiten innerhalb des Bereichs Finanzbuchhaltung
  • Einblicke in abwechslungsreiche und vielfältige Aufgaben im kaufmännischen Bereich wie zum Beispiel Personalwesen, Marketing, Büroorganisation, Fuhrparkmanagement, Empfang und Reiseplanung
  • Eine Übernahmemöglichkeit in dem Bereich Finanzbuchhaltung (bei erfolgreichem Abschluss und erfolgreicher Zusammenarbeit) sowie weitere Fortbildungen im Bereich Rechnungswesen

Wer gut zu uns passen würde:

  • Du verfügst über eine erfolgreich abgeschlossene Schulausbildung (mittlere Reife, Fachhochschulreife oder Abitur) mit guten Noten in Deutsch und Mathematik  
  • Du hast eine Affinität zu Zahlen, Statistiken und der Buchhaltung im Allgemeinen
  • Analytische Denkweise sowie ein sehr gutes Ausdrucksvermögen zählst du zu deinen Stärken
  • Du bringst große Lern- und Leistungsbereitschaft mit
  • Zudem bist du ein Organisationstalent mit ersten Kenntnissen in gängigen Microsoft Office Produkten wie z.B. Excel, Word usw.
  • Loyales Auftreten sowie Diskretion zeichnen dich aus
  • Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse runden dein Profil ab

Was wir dir bieten:

  • Ein familiäres, kollegiales und respektvolles Arbeitsklima mit offener Gesprächskultur und flachen Hierarchien
  • Agile Arbeitsweise in allen Projekten und internen Abteilungen
  • Hohe Freiheitsgrade und Eigenverantwortung
  • Flexible Arbeitszeiteinteilung
  • Notebook auch zur privaten Nutzung
  • Jede Menge Perspektiven für die Zukunft

Mehr dazu unter https://www.inovex.de/de/karriere/arbeiten-bei-inovex/

Könnte das was für dich sein? Dann möchten wir dich kennen lernen!

Deine Ansprechpartner sind Jasmina Groeger und das inovex HR Team.

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

inovex GmbH
Karlsruher Str. 71
75179 Pforzheim
Telefon: +49 (7231) 3191-0
Telefax: +49 (7231) 3191-1
https://www.inovex.de

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
TAP.DE engagiert sich an Hochschulen in Landshut und Regensburg

TAP.DE engagiert sich an Hochschulen in Landshut und Regensburg

Der IT-Dienstleister TAP.DE hat sich zur Aufgabe gemacht, sein Wissen und seine Expertise an die nachwachsende Generation weiterzugeben. Deshalb hat das Unternehmen mit dem Dachverband der deutschen Hochschulen eine Kooperation geschlossen.

Die Vereinbarung zwischen dem IT-Dienstleister und den Hochschulen umfasst sowohl das Modell eines Verbundstudiums mit Berufsausbildung als auch die Möglichkeit, ein Studium mit vertiefter Praxis zu absolvieren.

Ein Verbundstudium mit Berufsausbildung bedeutet, dass ein Interessent bei TAP.DE eine Ausbildung im Bereich Bürokommunikation macht und parallel dazu an einer der beiden Hochschulen Betriebswirtschaft studiert. Das Studium mit vertiefter Praxis gestaltet sich anders: Bei diesem Modell arbeiten die Studenten während ihres Studiums in erster Linie als feste Mitarbeiter des IT-Dienstleisters und vertiefen ihre im Studium erworbenen Kenntnisse durch ihre Praxistätigkeiten.

Verantwortlich für diese Hochschul-Kooperation seitens TAP.DE ist Iris Damb, die Leiterin des Supports: „Uns ist es wichtig, den Studenten rechtzeitig und ausgiebig Einblick in den Berufsalltag eines IT-Dienstleisters zu gewähren. Wir haben dabei die Erfahrung gemacht, dass beide Seiten profitieren: die Studenten durch die Praxiserfahrung und wir durch deren offenen und interessierten Umgang mit unserem Business“, freut sich Iris Damb.

Von der Zusammenarbeit profitieren heute bereits die Studenten der Regenburger und Landshuter Hochschulen; in Kürze könnte noch die Hochschule München dazukommen.

„Wir suchen Persönlichkeiten, die gerne selbständig arbeiten und mit uns expandieren wollen“, sagt Michael Krause, Gründer und Geschäftsführer der TAP.DE Solutions GmbH. „Deshalb fordern und fördern wir unsere Mitarbeiter und geben ihnen viel Freiraum, sich zu entfalten und gemeinsam mit unserem Team Erfolge zu feiern.“

Weiterführende Informationen und den Bewerbungslink finden Studenten unter: https://bit.ly/2VVGSFs  

Hintergrundinformationen über TAP.DE und die Karrieremöglichkeiten unter: http://jobs.tap.de

 

Über die TAP.DE Solutions GmbH

Das Ziel der TAP.DE Unternehmensgruppe ist es, Lösungen zu allen Abläufen und Anforderungen rund um den IT Workplace des Anwenders zu finden, die beim Kunden nachhaltig Mehrwert generieren und die Effizienz sowie Produktivität der Anwender steigern. Mehr denn je stehen Unternehmen und öffentliche Einrichtungen im Zusammenhang mit Compliance- Anforderungen, gesteigerten Anwenderansprüchen und Kostendruck vor der Herausforderung, innerhalb ihrer IT Abläufe zu optimieren, Transparenz zu schaffen und Kommunikationsbrüche zu vermeiden. Nach dem Motto „die Lösung ist meist einfach, man muss sie eben nur finden“, erstellen und implementieren die IT Consultants der TAP.DE individuelle Lösungskonzepte, die sich nahtlos in die Geschäftsprozesse der Kunden integrieren. Die Mission des Unternehmens stellt die Spezialisierung und Fokussierung auf Lösungen sowie Abläufe rund um IT Workplaces und Anwender dar. Durch diese Spezialisierung ist die TAP.DE der kompetente Berater, Systemintegrator und Dienstleister für den Bereich Workplace Infrastruktur, Endpoint Security, IT Service & Finance Management sowie Process Consulting und Business Analytics. Die TAP.DE hat ihren Hauptsitz in Straubing und ist mit weiteren Niederlassungen in Deutschland und Österreich vertreten. Namhafte Unternehmen wie Magna, Puma, Software AG, Georg Fischer, die Universität Wien, die DRF Luftrettung, das Landratsamt Karlsruhe uvm. lassen sich von den Consultants der TAP.DE beraten. Neben Matrix42 ist TAP auch Partner von renommierten Software-Herstellern wie beispielsweise Citrix, Microsoft, Wandera und EgoSecure. Weitere Informationen unter www.tap.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TAP.DE Solutions GmbH
Walter-Gropius-Straße 17
80807 München
Telefon: +49 89 / 4 11 47 47 10
Telefax: +49 (9421) 5101-400
http://www.tap.de

Ansprechpartner:
Alexandra Schmidt
Public Relations
Telefon: +49 (89) 6066-9222
E-Mail: alexandra.schmidt@schmidtkom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.