Schlagwort: audit

Funktionstrennung in ihrem ERP-System

Funktionstrennung in ihrem ERP-System

Funktionstrennung ist für alle Unternehmen ein wichtiges Thema. Gesetzliche Bestimmungen müssen eingehalten werden, aber das eigene Unternehmen soll auch vor Betrug und Diebstahl geschützt werden. Steltix Deutschland GmbH bietet Oracle JD Edwards EnterpriseOne Kunden nun ein kostenloses Audit an, um zu erkennen, welche Mitarbeiter auf welche Geschäftsbereiche Zugriff haben und ob die notwendigen Berechtigungen in der Software entsprechend eingestellt wurden. Hierzu wird eine vordefinierte, Best Practice SoD (Segregation of Duty) Matrix verwendet. Innerhalb kürzester Zeit erhalten die Kunden einen Überblick über ihre Einstellungen.

 

Über die Steltix Deutschland GmbH

Steltix ist ein kundenorientiertes und qualitätsbewusstes europäisches Beratungsunternehmen mit dem Schwerpunkt Oracle JD Edwards EnterpriseOne. Steltix unterstützt Oracle JD Edwards Kunden bei Implementierungen, Rollouts, Releaseupgrades, Schulungen und bietet darüber hinaus auch Managed Services an. Branchenspezifische Lösungen sind für die Medizintechnik, die Biotechnologie sowie die Nahrungs- und Getränkemittelhersteller als Oracle Accelerate Lösungen oder Oracle "Apps in a Box" Lösungen für diverse Länder verfügbar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Steltix Deutschland GmbH
Rotenburger Straße 3
30659 Hannover
Telefon: +49 (511) 64666480
Telefax: +49 (511) 64666481
http://www.steltix.com

Ansprechpartner:
Fabian Klose
Steltix Deutschland GmbH
Telefon: +49 (5136) 9735390
E-Mail: fabian.klose@steltix.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Version 3.1 – Zusammenarbeit fördern

Version 3.1 – Zusammenarbeit fördern

Cubes Informationsplattform (Dashboard)

Die weiterentwickelte Informationsplattform Cubes bietet noch mehr personalisierte Informationen an zentraler Stelle. Der Benutzer wird auf Neuigkeiten, die für ihn relevant sind, sofort hingewiesen. Mit einem Klick können Prozesse, Dokumente und andere Inhalte geöffnet, bearbeitet oder weitergeleitet werden. Sehen Sie dazu auch unser Video zur Informationsplattform Cubes!

Kommentarfunktion – mehr Inputs für mehr Qualität

Eine neue Kommentarfunktion ermöglicht auf intuitive Weise, dass Anwender bei Prozessinhalten Kommentare anbringen können um deren Überarbeitung mit eigenen Ideen und Anmerkungen zu verbessern. Zusammenarbeiten war noch nie so einfach!

Prozessausführung: Automatisierte und ablauffähige Prozesse

Dank der Entwicklung des komplett neuen Moduls «Prozessausführung» werden automatisierte und ablauffähige Prozesse und Formulare auf ein neues Level angehoben. Es kann damit nicht nur eine lückenlose, normgetreue und nachvollziehbare Dokumentation aller möglichen Geschäftsfälle umgesetzt, sondern auch eine vereinfachte, verantwortungsbezogene Aufgabensteuerung realisiert werden. Als Ergänzung zur Kernfunktionalität werden vorkonfigurierte Lösungspakete wie z.B. Audit, Kundenmeldungen, Verbesserungsvorschläge oder Personaleintritt angeboten.

Systemweite Auswertungen über alle Geschäftsbereiche

Mit den ausgebauten Auswertungsmöglichkeiten können sämtliche ablaufgesteuerten Prozesse, Massnahmen, Formulare und Dokumente in der Auswertungsmaske nach Ausführungstyp, Ausführungsdatum des Workflowschrittes, Personen, Abteilungen oder Textinhalten aller verwendeter Eingabefelder gefiltert werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IMS Integrierte Managementsysteme AG
Luzernerstrasse 23
CH6037 Root
Telefon: +41 (41) 79804-90
Telefax: +41 (41) 79804-88
http://www.ims-ag.com

Ansprechpartner:
Claudia Hofstetter
E-Mail: claudia@md-hofstetter.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Manz AG vertraut beim Risikomanagement auf R2C_GRC von Schleupen

Manz AG vertraut beim Risikomanagement auf R2C_GRC von Schleupen

Die in Deutschland ansässige Manz AG zählt zu den weltweit führenden Anbietern von innovativen Produktionslösungen in den Bereichen Photovoltaik, Elektronik und Lithium-Ionen-Batterietechnik. Mit Produktionsstätten und Service-Niederlassungen auf der ganzen Welt punktet das Unternehmen bei Kunden sowohl mit kurzen Liefer- als auch Reaktionszeiten. Besonders von letzteren möchte die Manz AG in Zukunft selbst noch mehr profitieren – und setzt deshalb im Bereich Risikomanagement auf die Softwarelösung R2C_GRC der Schleupen AG.

Die Manz AG nutzt die integrierte Softwarelösung R2C_GRC für den Bereich Governance, Risk & Compliance seit August 2018 in der gesamten Unternehmensgruppe. Dabei setzte sich die flexibel konfigurierbare Standardlösung der Schleupen AG im Auswahlprozess gegen diverse andere Produkte durch: „Wir haben uns für R2C_GRC entschieden, weil die Software durch einfache Bedienbarkeit und eine kurze Implementierungsphase überzeugt. Darüber hinaus stand uns mit Stefan Rubröder ein sehr erfahrener, praxiserprobter Berater zur Seite, der unsere Mitarbeiter in kurzer Zeit umfassend geschult hat.“, verlautet das Unternehmen.

Wir sind stolz darauf, der Manz AG mit R2C_GRC eine leistungsstarke Risikomanagement-Lösung zu bieten, die sowohl Konkurrenz-Lösungen als auch das bis dato eingesetzte Excel-Tool gleich in mehrfacher Hinsicht übertrumpft. Und damit die Erwartungen unseres neuen Kunden ideal erfüllt: R2C_GRC beschleunigt und vereinfacht die Risikobestandsaufnahme des Unternehmens, indem es vielfältige interne und externe Risiken hochwertig abbildet. Aus den zuverlässigen Werten, die unsere Software liefert, kann der Technologieanbieter die adäquaten Maßnahmen ableiten – und Risiken in Zukunft effektiv reduzieren bzw. vermeiden.

Wir freuen uns auf die weitere, erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Manz AG – und stellen auch Ihnen gerne die Leistungen und Vorteile vor, die unsere Softwarelösung R2C_GRC auszeichnen. Sprechen Sie uns einfach an!

Über die Schleupen AG

Unser 1970 gegründetes Softwarehaus ist seit über 45 Jahren erfolgreich in der IT-Branche tätig. Vom Hauptsitz Ettlingen und weiteren Niederlassungen in Moers, Wunstorf, Altenbeken und Dresden betreuen wir heute im größten Geschäftsbereich Energie- und Wasserwirtschaft über 300 Kunden. Als Anbieter innovativer IT-Lösungen bieten wir Ihnen unser fundiertes Fachwissen sowie weitreichendes Know-how bei Software-Systemen, Datenbanken, Netzwerken, IT-Infrastruktur und Services.

Mit unserer R2C-Produktfamilie können Sie Ihren kompletten Risikomanagementprozess abdecken – vom Risikomanagement über das Interne Kontrollsystem, die Informationssicherheit, den Datenschutz und Meldesysteme bieten wir Softwarelösungen im kompletten Bereich Governance, Risk & Compliance.
Mit unseren Softwarelösungen im Bereich Governance, Risk & Compliance bieten wir branchengerechte, individuell konfigurierbare Standardlösungen. Zusätzlich garantieren wir Ihnen eine kompetente, individuelle Betreuung und Unterstützung durch unsere Experten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schleupen AG
Richard-Löchel-Straße 7
47441 Moers
Telefon: +49 (7243) 321-0
Telefax: +49 (7243) 321-1901
https://www.schleupen.de

Ansprechpartner:
Nathalie Jene
Referentin Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (7243) 3214711
E-Mail: nathalie.jene@schleupen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
intersoft consulting services erlangt ISO 9001 und ISO 27001 Zertifizierung

intersoft consulting services erlangt ISO 9001 und ISO 27001 Zertifizierung

Das integrierte Managementsystem von intersoft consulting services wurde erfolgreich nach ISO 9001 und ISO 27001 durch den TÜV Rheinland zertifiziert und erlangt mit dieser Kombiprüfung eine beachtliche Auszeichnung im Bereich Qualität und Informationssicherheit.

Die Expertise der intersoft consulting services AG in den Themenfeldern Datenschutz, Datenschutzbeauftragter, IT-Sicherheit und IT-Forensik im Geltungsbereich Dienstleistungsentwicklung, Vertrieb und Beratung wurden durch die lizenzierten Auditoren des TÜV-Rheinlands bestätigt. Durch das Audit wurde der Nachweis erbracht, dass sowohl die Forderungen nach ISO 9001:2015 und ISO/IEC 27001:2013 erfüllt sind. Abgerundet wurde dieser Prozess durch die offizielle Verleihung der beiden Zertifikate.

Die intersoft consulting services ist ein bundesweit tätiges Beratungsunternehmen auf den Gebieten Datenschutz, IT-Sicherheit und IT-Forensik. „Gerade in diesem sensiblen Themenumfeld ist die Sicherheit und die Qualität der eigenen Prozesse sowie Transparenz gegenüber Kunden und Geschäftspartnern von essenzieller Bedeutung“, so der Vorstandsvorsitzende Thorsten Logemann. „Ein zuverlässiges Qualitätsmanagement und ein professioneller risikoarmer IT-Betrieb, der es ermöglicht, schnell und flexibel auf die rasanten Entwicklungen am Markt zu reagieren ist zudem unerlässlich. Deshalb freuen wir uns sehr über die erfolgreiche Zertifizierung“, so Logemann weiter.

Die Prüfung nach den strengen Vorgaben der internationalen Standards für Informationssicherheitsmanagementsysteme DIN ISO 27001 und für Qualitätsmanagementsysteme DIN ISO 9001 wurde positiv durchlaufen. Die Kombination beider Managementsysteme in einem Unternehmen ist ein besonderes Qualitätsmerkmal.

Die Qualität und Umsetzung der Managementsysteme wurden im Auditbericht des TÜV-Rheinlands als sehr gut eingestuft. Dies beinhaltet unter anderem die sehr positive Ausarbeitung der Risiken mit einem deutlichen Bezug zu den interessierten Parteien und die sehr gute Integration beider Managementsysteme zu einem integrierten Managementsystem. Die Gesamtprozesse der IT-Forensik und der Dienstleistungsentwicklung wurden separat geprüft machen einen hervorragenden Eindruck. Insgesamt zeigt sich ein sehr hoher Reifegrad in der Umsetzung.

Über die intersoft consulting services AG

Die intersoft consulting services AG ist auf die Beratungsfelder Datenschutz, IT-Sicherheit und IT-Forensik spezialisiert. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg berät seit über 10 Jahren sehr erfolgreich kleinere Unternehmen, Mittelständler oder große internationale Konzernverbünde mit praxisnahen Lösungen.

Kunden profitieren sowohl von der langjährigen Tätigkeit der Berater in unterschiedlichen Fachgebieten, Branchen und Strukturen als auch von den interdisziplinären Kompetenzen im Datenschutz-, IT- und Rechtsbereich.

Mit der Stellung von externen betrieblichen Datenschutzbeauftragten ist der Dienstleister bundesweit einer der führenden Anbieter. Das Unternehmen wurde 2006 in Hamburg gegründet und hat weitere Büros in Frankfurt, München, Berlin, Stuttgart, Kiel und Düsseldorf.

Datenschutz, IT-Sicherheit und IT-Forensik:
Wir halten Sie auf Kurs!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

intersoft consulting services AG
Beim Strohhause 17
20097 Hamburg
Telefon: +49 (40) 790235-0
Telefax: +49 (40) 790235-170
http://www.intersoft-consulting.de

Ansprechpartner:
Heike Schug
Pressearbeit / Marketing
Telefon: +49 (40) 790235-256
Fax: +49 (40) 790235-170
E-Mail: hschug@intersoft-consulting.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Von der einfachen Ordnerstruktur zum digitalen Qualitätsmanagement-System in roXtra

Von der einfachen Ordnerstruktur zum digitalen Qualitätsmanagement-System in roXtra

Die Hunger DFE GmbH produziert seit den 70er Jahren am Standort Würzburg Dichtungen und Führungselemente für Hydraulik- und Pneumatikzylinder und hat unter anderem bereits Projekte für die NASA umgesetzt. Seit Anfang 2016 setzt das Unternehmen die QM-Software roXtra für die unternehmensweite Dokumentenlenkung ein.

Dr.-Ing. Dietmar Kraft, Leiter der Qualitätsabteilung der Hunger DFE GmbH, beschreibt die Dokumentation vor Einführung des webbasierten QM-Systems wie folgt: „Die Ausgangssituation war eine einfache Ordnerstruktur unter Windows, die das komplette Qualitätsmanagementsystem abgebildet hat. Mit Hilfe von konventionellen Office-Programmen wurde versucht, Abläufe in ersten Schritten zu optimieren, zu protokollieren und zu archivieren. Dies hat für einfache und wenig komplexe Prozesse zum Teil sehr gut funktioniert. Was nicht oder nur in Ansätzen realisiert werden konnte, war die zuverlässige Revisionierung von Dokumenten.“

Die Revisionierung erfolgt mittlerweile automatisch im System

Vieles, was zuvor händisch durchgeführt wurde, übernimmt roXtra automatisiert. Revisionsnummern werden nun automatisiert hochgezählt und alte Versionen lückenlos in der Dokumenten-Historie archiviert. „Wir benötigten eine gezielte Aufbereitung von Inhalten für verschiedene User und vor allem eine elektronische Aufgabenverwaltung. Dies konnte bei uns im Haus erstmals mit roXtra realisiert werden“, so Dr. Kraft. Über die Benutzerverwaltung kann er jetzt bis auf Dokumenten- und Feldebene festlegen, wer worauf zugreifen darf. Hilfreich sind dabei vordefinierte Rollen im System und die Administration über Gruppenrechte.

Gute Erfahrungen im Audit mit roXtra

In roXtra überzeugte die Darstellung und Aufbereitung von Informationen sowohl im Arbeitsalltag, als auch während des Audits. „Automatisierte Prozesse wie das Einfordern von Lesebestätigungen mit anschließendem Eskalationsmanagement wurden von den Auditoren sehr geschätzt“, erinnert sich Dr. Kraft. roXtra beinhaltet dabei nicht nur für die Zertifizierung relevanten Dokumente, sondern bildet auch standardisierte Prozesse im Unternehmen wie Werkzeugfreigaben, Prüfberichte und Reklamationen ab. Ebenso beinhaltet es Schulungsunterlagen, Bedienungsanleitungen und vieles mehr.

Über die Hunger DFE GmbH

Im Hause Hunger am Standort Würzburg wird seit Jahrzehnten mit großer Intensität die Weiterentwicklung vorhandener Dichtungstechnologien vorangetrieben. Die Hunger DFE verfügt über eine breit gestreute Kompetenz in der Entwicklung, Projektierung und Fertigung von Standard- und Sonderdichtungen für zahlreiche Anwendungsgebiete. Elemente zur Fixierung elektronischer Bauteile zählen ebenso zur täglichen Fertigungspalette wie jene aus der Kunststoffverarbeitung und dem Chemie- u. Anlagenbau.

Über die Rossmanith GmbH

Auf Lösungen von Rossmanith vertrauen über 7000 Kunden jeglicher Branchen und Größen im In- und Ausland. Rossmanith bietet mit über 15 Jahren Erfahrung am Markt praxisorientiertes Know-How auf höchstem Niveau und begeistert seine Kunden mit zukunftsorientierten Produkten und einem ausgezeichneten Support.

Kernprodukt ist das webbasierte Dokumentenmanagementsystem roXtra. Die Software ist auf die spezifischen Anforderungen der normgerechten Dokumentenlenkung in Bereichen wie dem Qualitätsmanagement oder Vertragsmanagement ausgerichtet.

Daneben runden Lösungen für CAQ und Auditmanagement, QM-Handbücher für die ISO 9001:2015 und QM-Zubehör das Portfolio ab.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rossmanith GmbH
Poststraße 41
73033 Göppingen
Telefon: +49 (7161) 50570-0
Telefax: +49 (7161) 50570-29
http://www.rossmanith.com

Ansprechpartner:
Denise Much
Marketing
Telefon: +49 (7161) 50570-0
Fax: +49 (7161) 50570-29
E-Mail: much@rossmanith.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Funktionstrennung in ihrem ERP-System

Funktionstrennung in ihrem ERP-System

Funktionstrennung ist für alle Unternehmen ein wichtiges Thema. Gesetzliche Bestimmungen müssen eingehalten werden, aber das eigene Unternehmen soll auch vor Betrug und Diebstahl geschützt werden. Steltix Deutschland GmbH bietet Oracle JD Edwards EnterpriseOne Kunden nun ein kostenloses Audit an, um zu erkennen, welche Mitarbeiter auf welche Geschäftsbereiche Zugriff haben und ob die notwendigen Berechtigungen in der Software entsprechend eingestellt wurden. Hierzu wird eine vordefinierte, best practice SOD (Segregation of Duty) Matrix verwendet. Innerhalb kürzester Zeit erhalten die Kunden einen Überblick über ihre Einstellungen.

 

Über die Steltix Deutschland GmbH

Steltix ist ein kundenorientiertes und qualitätsbewusstes europäisches Beratungsunternehmen mit dem Schwerpunkt Oracle JD Edwards EnterpriseOne. Steltix unterstützt Oracle JD Edwards Kunden bei Implementierungen, Rollouts, Releaseupgrades, Schulungen und bietet darüber hinaus auch Managed Services an. Branchenspezifische Lösungen sind für die Medizintechnik, die Biotechnologie sowie die Nahrungs- und Getränkemittelhersteller als Oracle Accelerate Lösungen oder Oracle Apps in a Box Lösungen für diverse Länder verfügbar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Steltix Deutschland GmbH
Rotenburger Straße 3
30659 Hannover
Telefon: +49 (511) 64666480
Telefax: +49 (511) 64666481
http://www.steltix.com

Ansprechpartner:
Fabian Klose
Steltix Deutschland GmbH
Telefon: +49 (5136) 9735390
E-Mail: fabian.klose@steltix.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Centric – EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO)

Centric – EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO)

Das IT-Unternehmen Centric IT Solutions hat eine innovative Lösung für JD Edwards EnterpriseOne  zur EU-Datenschutzverordnung (EU-DSVGO) entwickelt.

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung oder auch kurz EU-DSGVO beziehungsweise GDPR (General Data Protection Regulation) ist eine Modernisierung und Anpassung der bestehenden Datenschutzregelungen in den EU-Mitgliedsstaaten. Die EU-DSGVO wurde im Mai 2016 verabschiedet und muss bis zum Mai 2018 umgesetzt werden. Die Datenschutz-Grundverordnung tritt unmittelbar in Kraft, eine Umsetzung in nationales Recht ist nicht erforderlich. Die EU-DSGVO betrifft keineswegs nur Unternehmen innerhalb der EU, sondern auch diejenigen die Geschäftsbeziehungen zur EU unterhalten, beziehungsweise entsprechende Daten von EU-Bürgern und Firmen verarbeiten.

Centric hat zur technischen Umsetzung der wesentlichen Anforderungen eine schnell zu installierende und einfach zu bedienende ‚AddOn-Lösung für JD Edwards EnterpriseOne entwickelt, die ab sofort zur Verfügung steht.

Die von der EU-DSGVO betroffenen personenbezogenen Daten werden durch das ‚AddOn-Programm anonymisiert. Dateien, die einem Audit-Trail unterliegen und bei denen ebenfalls personenbezogene Daten in Verwendung sind, werden zusätzlich analysiert und gelesen sowie anonymisiert. Sie stehen nach wie vor einem Audit-Trail mit der notwendigen Nachvollziehbarkeit sowie dem Erhalt der Datenkonsistenz zur Verfügung.

Über die Centric IT Solutions GmbH

Über Centric

Centric ist ein internationales IT-Unternehmen mit über 5.000 Mitarbeitern, das kundenspezifische Lösungen und Standard-Software, IT-Infrastruktur, verschiedene Branchenlösungen und ein umfassendes Dienstleistungs-Portfolio bietet. Centric gehört zu den zehn größten IT-Unternehmen der Niederlande und ist darüber hinaus in Belgien, Deutschland, Frankreich, Norwegen, Rumänien, Schweden und der Schweiz aktiv. 2011 wurden 529 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftet.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz ist Centric mit rund 70 Mitarbeitern an drei Standorten vertreten, mit Hauptsitz in Ratingen. Centric bietet im Bereich SAP HCM einen Komplettservice an: Beratung, Systemeinführung, Support, Hosting, Managed Services, BPO sowie eine große Anzahl von Add Ons, beispielsweise zur Qualitätssicherung der Abrechnung und Datenmigration nach SAP.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Beratung, Einführung, dem Support und Hosting von Oracle Anwendungen, insbesondere der ERP Lösung JD Edwards.
Weitere Informationen unter www.centric.eu

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Centric IT Solutions GmbH
Kreuzerkamp 9
40878 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 20700
Telefax: +49 (2102) 2070200
http://www.centric.eu

Ansprechpartner:
Jürgen Prokosch
Geschäftsführer
Telefon: +49 (2102) 2070-0
Fax: +49 (2102) 2070-200
E-Mail: Juergen.Prokosch@Centric.eu
Roland Schlett
Fachkontakt
Telefon: +49 (2102) 2070-14
Fax: +49 (2102) 2070-200
E-Mail: Roland.Schlett@centric.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Zertifizierte Qualität mit KUMAVISION

Zertifizierte Qualität mit KUMAVISION

Der Healthcare-Bereich der KUMAVISION hat das jährliche Audit zur Norm DIN ISO 9001:2015 erfolgreich absolviert und erhielt erneut die Auszeichnung „Bestes Qualitätsmanagement“. Damit dokumentiert der ERP-Spezialist gelebtes Qualitätsmanagement im eigenen Unternehmen von der Entwicklung seiner Branchenlösung für das Gesundheitswesen über die Einführung der Software bis hin zum Support. Durch die nachgewiesene ISO-Zertifizierung profitieren Kunden aus Medizintechnik und Gesundheitsmarkt gleich mehrfach: Transparente Prozesse unterstützen bei der Umsetzung von Gesetzen sowie Verordnungen und der Einsatz der zertifizierten ERP-Lösung von KUMAVISION vereinfacht die eigene Validierung.

Den Preis für das „Beste Qualitätsmanagement“ nahm Wolfgang Renner, Leiter Qualitätsmanagement (BdOL) bei KUMAVISION, stellvertretend für den gesamten Healthcare-Bereich in Stuttgart entgegen. Überreicht wurden der Pokal sowie die Urkunde von der akkreditierten Zertifizierungsstelle H+S GmbH. „Diese Auszeichnung freut uns ganz besonders. Denn durch das Audit haben wir erfolgreich nachgewiesen, dass alle unsere internen Prozesse, Dokumentationen und Richtlinien die Anforderungen eines wirksamen Qualitätsmanagements erfüllen“, betont Renner.

Zertifizierte Prozesse

Im Qualitätsmanagement-Handbuch (QM) sind alle Prozesse und Arbeitsanweisungen dokumentiert, die im Zusammenhang mit Entwicklung und Betrieb der KUMAVISION ERP-Software für den Healthcare-Bereich stehen. Zudem werden die Abläufe in den Bereichen Beratung, Einführung, Betreuung und Support geregelt. Zu jedem Thema sind Verfahrensanweisungen, Prüfanweisungen sowie Struktur- und Ablaufregeln hinterlegt. Zum Audit gehört neben der Prüfung des QM-Handbuchs ein Besuch des Auditors vor Ort, bei dem untersucht wird, ob die Vorgaben des QM-Handbuchs im Arbeitsalltag umgesetzt werden. Beide Stufen der Prüfung meisterte KUMAVISION ohne jegliche Beanstandung.

Höchste Qualität

Das regelmäßig, erfolgreich absolvierte Audit zeigt, dass KUMAVISION bei der Qualitätssicherung keine Kompromisse macht und sich auf diesem Gebiet laufend weiterentwickelt. „Mit den veränderten Markt- und Kundenerwartungen müssen sich auch unsere Produkte, Dienstleistungen und Prozesse kontinuierlich ändern. Die erfolgreiche Zertifizierung unseres Unternehmens beweist, dass wir dieser Aufgabe gewissenhaft nachkommen“, so Renner. Kunden profitieren aber nicht nur von den geprüften Prozessen bei KUMAVISION, indem sie sich auf hohe Qualitätsstandards verlassen können. Sie können auch im eigenen Validierungsverfahren auf das Zertifikat des Software-Dienstleisters verweisen und damit ihr Audit vereinfachen. Zahlreiche, im QM-Handbuch dokumentierte Prozesse dienen dabei als Basis für die Validierung der internen Prozesse. Unternehmen sparen auf diese Weise Zeit und können die Kosten für die eigene ISO-Zertifizierung senken.

Umfassende Unterstützung

Mit der Auszeichnung „Bestes Qualitätsmanagement“ ist KUMAVISION gut gerüstet für anstehende Validierungsverfahren computergestützter Systeme, die für Unternehmen aus der Medizintechnik und der Pharmaindustrie gemäß ISO 13485:2016 und FDA Device-Regulation verpflichtend sind. „Negative Auswirkungen auf die Patientensicherheit, Produktqualität und Datenintegrität sollen damit ausgeschlossen werden“, erklärt Ulrike Schanbacher, Qualitätsmanagementbeauftragte der KUMAVISION. Bei der Validierung bietet KUMAVISION seinen Kunden umfassende Unterstützung: Zunächst wird in einem Kick-off der aktuelle Stand der Prozessvalidierung erarbeitet, anschließend erfolgt die Dokumentation der allgemeinen und ERP-spezifischen Abläufe. Dabei wird KUMAVISION durch namhafte Beratungsunternehmen unterstützt, die sich auf Kunden aus der pharmazeutischen und chemischen Industrie sowie der Medizintechnik spezialisiert haben. „Zusammen mit unseren Partnern bieten wir unseren Kunden ein tiefes Know-how für Prozesse und Abläufe im regulierten Umfeld sowie für die dahinterliegenden Funktionen in der Software,“ führt Schanbacher aus, die die Zusammenarbeit betreut. Kunden aus der Medizintechnik sowie der Pharmaindustrie profitieren dadurch gleich mehrfach: Mit KUMAVISION haben Sie einen Partner an ihrer Seite, der das benötigte ERP-Know-how bündelt und können zudem auf das umfassende Fachwissen von Consulting-Unternehmen zugreifen, die über langjährige Erfahrung im Qualitätsmanagement und der Validierung von computergestützten Systemen verfügen.

Über die KUMAVISION AG

KUMAVISION ist Spezialist für ERP- und CRM-Software auf Basis Microsoft Dynamics NAV, Microsoft Dynamics CRM und Microsoft Dynamics 365. Business Intelligence und Cloud-Lösungen ergänzen das Portfolio. Seit über 20 Jahren realisiert und implementiert KUMAVISION branchenspezifische Softwarelösungen für den Mittelstand ebenso wie für internationale Konzerne in Industrie, Handel und Dienstleistung. Die KUMAVISION Gruppe ist weltweit der größte Dynamics NAV-Integrationspartner und beschäftigt 680 Mitarbeiter an 25 Standorten in Deutschland, Italien, Österreich und in der Schweiz. Der Gesamtumsatz betrug 2017 90 Millionen Euro. Die KUMAVISION Gruppe umfasst die Aktivitäten der KUMAVISION AG (D-A-CH) und der EOS Solutions Group (I).

Weitere Informationen auf der Website der KUMAVISION AG unter: www.kumavision.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KUMAVISION AG
Oberfischbach 3
88677 Markdorf/Bodensee
Telefon: +49 (7544) 966-300
Telefax: +49 (7544) 966-101
http://www.kumavision.com

Ansprechpartner:
Moritz Geisel
KE-COMMUNICATION
Telefon: +49 (7121) 1666-29
Fax: +49 (7121) 1666-16
E-Mail: moritz.geisel@ke-communication.de
Armin Schneider-Lenhof
Leiter Marketing
Telefon: +49 (711) 16069-42
Fax: +49 (711) 16069-47
E-Mail: armin.schneider-lenhof@kumavision.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
VOQUZ verkündet Teilnahme an der CEBIT 2018

VOQUZ verkündet Teilnahme an der CEBIT 2018

Auf dem gemeinsamen Stand mit Matrix42 präsentiert VOQUZ das SAP-Lizenzmanagement-Tool samQ und bietet zudem die SAP Happy Hour mit Vorträgen rund um die aktuellsten SAP-Themen an.

Die SAP Happy Hour findet als besonderes Messe-Angebot von VOQUZ und Matrix42 vom 12. bis zum 14. Juni (14 – 15 Uhr) statt. Dabei geben die Lizenzexperten von VOQUZ in kurzen Vorträgen Einblick in die aktuellen Entwicklungen der SAP Lizenzierung. Themen sind unter anderem das neue Preismodell für die indirekte/ digitale Nutzung, Strategien beim SAP Lizenz-Audit und die S/4HANA-Lizenzierung. Die kostenlosen Vorträge finden am gemeinsamen Stand im Matrix42 Kino in Halle 15, Stand F58 statt. Anschließend gibt es die Möglichkeit, weiter mit den Lizenzexperten zu diskutieren.

Die CEBIT präsentiert sich in diesem Jahr als Mischung aus Messe, Konferenz und Event. Die Messe findet vom 11. bis zum 15. Juni 2018 in Hannover statt und ist untergliedert in die Teile „Conference“ am Montag, den 11.6.2018 und „Expo, Conference & Festival“ vom 12. – 15.6.2018. VOQUZ ist vom 12. bis zum 15. Juni auf der CEBIT vertreten. 

Über Matrix42:

Matrix42 unterstützt Organisationen dabei, die Arbeitsumgebung ihrer Mitarbeiter zu digitalisieren. Die Software für Digital Workspace Experience verwaltet Geräte, Anwendungen, Prozesse und Services einfach, sicher und konform. Die innovative Software integriert physische, virtuelle, mobile und cloudbasierte Arbeitsumgebungen nahtlos in vorhandene Infrastrukturen.

Die Matrix42 AG hat ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main, Deutschland, und vertreibt und implementiert Softwarelösungen weltweit mit lokalen und globalen Partnern.

Über die VOQUZ Technologies AG

Die VOQUZ Group ist ein Lösungsanbieter und Systemintegrator im Bereich der Informations-technologie. Das Unternehmen ist ein One-Stop-Shop für die Realisierung komplexer IT-Projekte und bietet Kunden intelligente Lösungen in den Bereichen SAP Business Solutions, Asset Management und Datenqualität. Im Bereich Application Quality unterstützt die VOQUZ Group ihre Kunden bei der Entwicklung von Webanwendungen sowie im Application Testing und Managed Security Testing.

VOQUZ schöpft aus einem Pool interner und externer Spezialisten und profitiert von über 35 Jahren Markterfahrung in den Branchen Banking, Automotive und Technology. Zu den Kunden zählen sowohl Konzerne als auch mittelständische Unternehmen. Die VOQUZ Group beschäftigt rund 400 Mitarbeiter und hat ihren Hauptsitz in München. Die VOQUZ Group ist mit eigenen Niederlassungen und über Vertriebspartner in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien vertreten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VOQUZ Technologies AG
Reichenbachstraße 2
85737 Ismaning
Telefon: +49 (89) 925191-0
Telefax: +49 (89) 925191-15
http://www.voquz.com

Ansprechpartner:
Regina Lauer
Telefon: +49 (89) 925191763
E-Mail: regina.lauer@voquz.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
U-S-C Prüfsiegel für Gebrauchte Software zum „Best of 2018 Qualitätsmanagement“ prämiert

U-S-C Prüfsiegel für Gebrauchte Software zum „Best of 2018 Qualitätsmanagement“ prämiert

Mit dem firmeneigenen Prüfsiegel "Gebraucht, geprüft, Audit Sicher" bietet der Münchner Software- und SAM-Experte U-S-C allen Mittelstandskunden eine einfache Orientierungshilfe in punkto Rechts- und Auditsicherheit im Gebrauchtsoftwaremarkt. Jetzt wurde die verbraucherfreundliche Innovation von der hochqualifizierten Fachjury der „Initiative Mittelstand“ zum „Best Of 2018 Qualitätsmanagement“ gewählt.

Das U-S-C Prüfsiegel für gebrauchte Software garantiert, dass die im U-S-C-Shop erhältliche Gebrauchtsoftware auf Vollständigkeit, Produktqualität sowie Rechts- und Herstellerkonformität geprüft wurde und die verkaufte gebrauchte Software absolut „Audit Sicher“ ist.

„Wir freuen uns sehr, dass unser Engagement für mehr Sicherheit und Qualität im Gebrauchtsoftwaremarkt nun auch von offizieller Seite quasi den Ritterschlag erhielt“, erklären Peter Reiner und Walter Lang, Geschäftsführer der U-S-C GmbH.

Seit 2004 kürt die „Initiative Mittelstand“ jährlich besonders innovative Produkte und Lösungen für den Mittelstand mit dem „Innovationspreis IT“. Die unabhängige Fachjury besteht aus hochkarätigen Professoren, Wissenschaftlern, Journalisten und IT-Branchenexperten.

Der Handel mit gebrauchter Software ist seit den EuGH- und BGH-Urteilen von 2012 und 2013 offiziell legal. Software verschleißt nicht und ist daher gebraucht genauso hochwertig wie neu. Mit gebrauchten Software Lizenzen können über 50 Prozent eingespart werden. Noch immer nutzen ca. 70% der Mittelstandsfirmen dieses hohe Einsparpotential nicht.

Über die U-S-C GmbH

Die U-S-C GmbH etablierte sich seit Firmengründung vor über 13 Jahren zügig als eines der führenden Unternehmen im Handel von Software und Gebrauchtsoftware. Neben einem eigenen Onlineshop bietet die U-S-C unabhängige SAM-Beratung von einem KPMG-geschulten SAM-Lizenz-Team. Als Experte für Microsoft, VMware, Adobe und Citrix führt die U-S-C Lizenz-Audit-Vorbereitungen, Software Asset Management und Hersteller übergreifende Lizenz-Workshops durch.
Weitere Informationen unter www.u-s-c.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

U-S-C GmbH
Ramersdorfer Str. 1
81669 München
Telefon: +49 (89) 6008786-0
Telefax: +49 (89) 8008786-19
http://www.u-s-c.de

Ansprechpartner:
Peter Reiner
Geschäftsführer
Telefon: +49 (89) 6008786-0
Fax: +49 (89) 8008786-19
E-Mail: pr@u-s-c.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.