Schlagwort: audio

abook stellt mit der Vision DE Suite™ 3.0 erweiterte Funktionen für seine Assisted Reality Smart Glasses-Lösung zur Verfügung

abook stellt mit der Vision DE Suite™ 3.0 erweiterte Funktionen für seine Assisted Reality Smart Glasses-Lösung zur Verfügung

  • Höhere Prozessqualität dank neuer Taskflow-Optionen
  • Mehr Produktivität, Effizienz und Flexibilität in Unternehmen

Die Dynabook Europe GmbH1  gibt die Verfügbarkeit der Vision DE Suite™ 3.0 mit neuen Funktionen für die Aufgabenverwaltung bekannt. Hierzu zählen Möglichkeiten zur Erstellung und Zuweisung von Prozessen, zum Reporting sowie zur freihändigen Nutzung der ersten Windows-basierten Assisted Reality (AR)-Lösung mit dem dynaEdge DE-100 und der smarten Datenbrille AR100 Viewer. Unternehmen profitieren von einer maßgeblichen Optimierung der Prozessqualität sowie von einer erhöhten Produktivität und Flexibilität der Arbeitsabläufe.

Maximale Effizienz und Funktionalität
Die Vision DE Suite™ 3.0 steuert die innovative AR Smart Glasses-Lösung von dynabook besonders effizient und sorgt für maximale Funktionalität. Sie erweist sich als intuitiv und ist einfach zu bedienen. Haupteinsatzgebiete stellen Industrieanwendungen dar, die das freihändige Arbeiten sowie schrittweise Anleitungen zu bestimmten Abläufen erfordern – wie etwa bei der Wartung, bei standardisierten Produktionsprozessen oder Schulungen.

Windows 10 für einfache Verwaltung und hohe Sicherheit
Die Vision DE Suite™, die auf dem mobilen Mini-PC dynaEdge DE-100 läuft, nutzt die für AR-Anwendungen notwendige Leistungsfähigkeit von Windows 10 Pro und gewährleistet neben einer einfachen Verwaltung  eine hohe Sicherheit innerhalb des Netzwerks.

Vision DE Suite™ 3.0 – die neuen Taskflow-Funktionen im Überblick:

  • Freihändige Nutzung – Notwendige Informationen während eines Arbeitsprozesses werden über den dynaEdge und die smarte Datenbrille AR100 Viewer, die am Kopf getragen wird (HMD – Head Mounted Device), direkt ins Sichtfeld der Brille eingeblendet. So kann der Smart Glasses-Träger parallel weiterarbeiten, ohne auf einen Computerbildschirm oder gedruckte Handbücher blicken zu müssen. Zusätzlich lässt sich die Sprachsteuerung für eine komfortable Navigation durch die jeweilige Aufgabe aktivieren – auch hierbei behält der Mitarbeiter die Hände frei.
  • Erstellung von Aufgabenabläufen – Ein Taskflow lässt sich einfach als Schritt-für-Schritt-Sequenz in einem Webbrowser per Drag & Drop erstellen. So können Aufgabendesigner unkompliziert Audio- oder Videodateien, Fotos und PDFs integrieren, um detaillierte Anleitungen oder Schulungsunterlagen zu erstellen. Da der Taskflow festlegt und beschreibt, wie ein bestimmter Schritt ausgeführt werden soll, reduziert sich die Fehlerquote.
  • Zuweisung von Taskflows – Aufgabenabläufe können einzelnen Mitarbeitern oder Gruppen zugewiesen werden. Für eine höchstmögliche Effizienz wird bei der Zuteilung eines Taskflows an einen Arbeiter jede Anweisung über die Datenbrille exakt zum erforderlichen Zeitpunkt übermittelt. Die Anweisungen lassen sich zeitlich begrenzen oder für einen unbestimmten Zeitraum zur Verfügung stellen. Benötigt ein Mitarbeiter zusätzliche Unterstützung, bietet die Vision DE Suite™ die Möglichkeit, einen Remote-Anruf an einen qualifizierten Experten im Büro zu richten. Dieser hilft so schnell wie möglich, das Problem zu lösen und so das Fehlerpotenzial zu minimieren.
  • Taskflow-Reporting – Jeder Schritt eines Aufgabenablaufs wird festgehalten und kann reportet werden. So lassen sich hohe Qualitätsstandards sicherstellen. Zudem können darüber Prozessaudits durchgeführt werden.

Kontinuierliche Prozessoptimierung
„Wir fügen zu unserer Vision DE Suite™ regelmäßig wichtige neue Funktionen hinzu. So erhalten Unternehmen mit mobilen Mitarbeitern im Einsatz vor Ort eine umfassende Assisted Reality-Lösung für eine maximale Effizienz und Produktivität im Business-Alltag", betont Damian Jaume, Präsident der Dynabook Europe GmbH. „Mit der Erweiterung um Taskflow-Optionen untermauern wir unseren Anspruch, stets nah am Kunden zu sein, und tragen dessen Bedürfnissen im Wearable-Geschäftskundenmarkt umfassend Rechnung."

Die Vision DE Suite™ 3.0 baut auf den bereits bestehenden Funktionen der Smart Glasses-Lösung auf. Hierzu zählen Live-Videokonferenzen, Fotoaufnahmen, Videoaufzeichnungen, PDF-, Foto- und Videoanzeige, Datensynchronisierung in Echtzeit, Remote Management Konsole, flexible Navigation und Steuerung, Sprachbefehle sowie Echtzeitwarnungen. Darüber hinaus wird dynabook auch eine Version der Vision DE Suite™ 3.0 ohne Taskflow-Funktionen anbieten.

Assisted Reality für die Industrie: dynaEdge DE-100 mit smarter Datenbrille
Der dynaEdge DE-100 mit smarter Datenbrille AR100 Viewer ist die erste AR Wearable-Komplettlösung für anspruchsvolle Anwendungen, die einen Windows 10 Pro-basierten PC mit einer smarten Datenbrille in Industriequalität kombiniert. Vielfältiges Zubehör, wie zum Beispiel unterschiedliche Anbringungsmöglichkeiten vom Kopfband bis zum Helm-Aufsatz oder ein 4-fach Akku-Ladegerät, erweitert die Einsatzmöglichkeiten zusätzlich.

Weitere Informationen sind unter diesem Link zu finden.

1 Ehemals Toshiba Client Solutions GmbH

Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer.
Änderungen von Produktspezifikationen und Konfigurationen sowie Verfügbarkeit vorbehalten. Abweichungen des Produktdesigns und der Produktmerkmale sowie Abweichungen von den dargestellten Farben sind möglich. Irrtum vorbehalten.

Über die Dynabook Europe GmbH

Seit mehr als 30 Jahren setzen die Notebooks und Technologien von Toshiba den Standard für Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit. Jetzt mehrheitlich im Besitz des Sharp Konzerns, führt die Dynabook Inc. diese Tradition fort und bietet ihren Kunden und Partnern die Mehrwerte und Services, die sie zur Erreichung ihrer Ziele benötigen.

Weitere Informationen über dynabook erhalten Sie auf unserer Webseite oder unserem Blog. Besuchen Sie auch unsere Social-Media-Kanäle: Twitter, Xing und LinkedIn. Reprofähige Bilddaten erhalten Sie auf Anfrage bei Flutlicht.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dynabook Europe GmbH
Hammfelddamm 8
41460 Neuss
http://www.dynabook.com/eu/

Ansprechpartner:
Gila Griesbach
Flutlicht GmbH
Telefon: +49 (911) 47495-0
Fax: +49 (911) 47495-55
E-Mail: dynabook@flutlicht.biz
Laura Poehlmann
Flutlicht GmbH
Telefon: +49 (911) 47495-0
Fax: +49 (911) 47495-55
E-Mail: dynabook@flutlicht.biz
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Warum von einem modernen Data Warehouse jedes Unternehmen profitiert

Warum von einem modernen Data Warehouse jedes Unternehmen profitiert

Daten sind heute das Gold eines Unternehmens. Ihr möglichst effizientes Management ist die Herausforderung. Dabei unterstützt ein Data Warehouse (DWH), doch das ist keine Erfindung der Neuzeit. Es beschäftigt Unternehmen schon seit vielen Jahren, wenn es darum geht, Wissen als wertvolle Basis für Geschäftsentscheidungen aus ihren Daten zu generieren.

Markus Ruf ist einer der Geschäftsführer von mip Management Informationspartner und konnte die Entwicklung des Data Warehouse über viele Jahre beobachten, während er DWH-Architekturen in Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen und Größe aufbaute oder modernisierte. Im Interview beantwortet er Fragen zu traditionellen Systemen und neuen Technologien.

Herr Ruf, welche Gründe haben Unternehmen für die Einführung eines Data Warehouse?

In Daten innerhalb und außerhalb der Unternehmen stecken unglaubliche Mengen an Informationen und somit ein unschätzbares Wissen. Kaum ein Unternehmen kann es sich heute leisten, das nicht zu nutzen, um unternehmerische Vorteile zu erlangen. Je komplexer die Unternehmenswelt im Zuge der Digitalisierung wird, desto mehr werden Hilfsmittel zur Entscheidungsfindung eingesetzt. Doch die Datenmengen müssen verfügbar und nutzbar gemacht werden. Während früher Data Warehouses vorwiegend Entscheidungsprozesse im Management unterstützt haben, nutzen heute auch zunehmend Anwender aus den Fachbereichen die Möglichkeiten zur Aufbereitung, Darstellung und Visualisierung.

Viele sagen, das Data Warehouse in Zeiten von Big Data und Digitalisierung hat ausgedient. Wie ist Ihre Meinung dazu?

Das DWH hat keinesfalls ausgedient, im Gegenteil. Zum einen braucht man es nach wie vor für die Aufbereitung von Standardreports und Planungsszenarien. Zum anderen sollen vor allem unstrukturierte Daten aus externen Quellen integriert und sinnvoll verknüpft werden.

Moderne Techniken unterstützen dabei. Neben klassischen Datenbankorganisationen gewinnt beispielsweise Data Vault in Verbindung mit einer relationalen Datenbank (DB) zunehmend an Bedeutung, wenn häufig Änderungen in der DB durchgeführt werden müssen. Zumal heute auch die dazu benötigten Rechnerkapazitäten vorhanden sind.

Im Big-Data- und Data-Lake-Umfeld will man vor allem qualitative Informationen an das Data Warehouse ankoppeln. Es gilt, diese Daten zu analysieren und Muster zu erkennen. Muster wiederum können nur bewertet werden, wenn Vergleichsgrößen aus der Vergangenheit existieren. Das gilt für alle Analysen, die Vorhersagen bringen sollen, Stichwort: Predictive Analytics. Auch diese brauchen stets den Vergleich mit vorliegenden Datenprofilen, um Muster oder neue Trends identifizieren zu können. Die Daten über einen längeren Zeitraum vorzuhalten, ist eine der Aufgaben eines DWH.

Welche neuen Anforderungen an ein DWH bringt die Digitalisierung mit sich?

Immer mehr Prozesse sind digitalisiert und die Menge der zu nutzenden Informationen hat sich exponentiell vergrößert. Seien es Sensor- und Maschinendaten, umfangreiche Bild-/Audio-Dateien oder Informationen zum Nutzerverhalten aus dem Web. Die Anzahl der möglichen und geforderten Auswertungen, idealerweise in Echtzeit und die Zahl der Nutzer aus den Fachbereichen steigt enorm an.

Es wird immer mehr KI-gesteuerte Systeme geben, die ihre kognitiven Fähigkeiten erlernen müssen. Dazu wiederum braucht es den Vergleich mit bestimmten Systematiken, Mustern oder Profilen, die aus gespeicherten Informationen abgeleitet werden. Auch hierzu benötigt es immer den Vergleich mit der Vergangenheit.

Wann lohnt es sich für die Kunden ein bestehendes DWH zu modernisieren?

Größere unstrukturierte Datenmengen, höhere Userzahlen und Abfragefrequenzen sowie veränderte Recherchemodi bringen ältere Data Warehouses irgendwann an ihre Grenzen. Hier lohnt sich eine Bestandsaufnahme. Die Frage ist immer, welche neuen Anforderungen sich an das DWH stellen.

Ein radikaler Neuanfang ist in den meisten Fällen nicht nötig. Es geht eher darum, bestehende Lösungen und Architekturen zu ergänzen, zu erweitern. Die vielen neuen Tools bieten auch günstige Möglichkeiten für kleinere Unternehmen, das Beste aus ihren Daten herauszuholen.

Echtzeit und Performance – wie wichtig ist das heute in einer DWH-Umgebung?

Ein modernes Data Warehouse ist hochverfügbar, um laufende Auswertungen im Tagesgeschäft zu ermöglichen und Entscheidungen zu steuern. Welche Strategie dabei verfolgt wird, ist von Unternehmen zu Unternehmen, je nach Bedarf und Budget, unterschiedlich und muss individuell geklärt werden. Die Aufgabenstellung, der Nutzer und der Einsatzbereich bestimmen, ob eine (Fast)-Echtzeit-Verarbeitung notwendig ist.

Heute sind die Anforderungen und die Erwartungshaltung an die Geschwindigkeit der Ergebnis-Bereitstellung sehr hoch. Die Abfragen im DWH, die zum Teil komplex sein können, dürfen andere Systeme wie beispielsweise das ERP nicht belasten. Unsere Empfehlung ist es, das DWH auf einer eigenen Infrastruktur zu betreiben. Die beste Performance erzielt man mit einer guten Aufbereitung der Datenbasis und einer für ein DWH optimal konfigurierten Hardware.

Wie unterstützt mip Unternehmen bei der Datenverarbeitung?

Seit über 30 Jahren stehen wir Unternehmen beratend und projektbegleitend zur Seite und bilden das Bindeglied zwischen den Anforderungen des Business-Anwenders in der Fachabteilung und der IT. Mit neuen Anwendungen auch von strategischen Partnern und Dienstleistungen unterstützen wir dabei, semi- bzw. unstrukturierte Daten aus externen Datenquellen zu integrieren und bestmöglich zu nutzen.

Es macht für ein Unternehmen schon einen Unterschied, ob die genutzten Auswertungen alle auf einer umfassenden einheitlichen Datenbasis wie beim Data Warehouse basieren oder auf individuell gepflegten Excel-Listen mit abweichenden und unvollständigen Werten.

Herr Ruf, vielen Dank für das informative Interview!

Ausblick:

Teil 3 der Artikelserie „Intelligente Datenintegration“: Der Blick in die Zukunft mit der vorausschauenden Analyse (Predicitive Analytics)

Rückblick:

Teil 1 der Artikelserie „Intelligente Datenintegration“: Intelligente Datenintegration – Voraussetzung für aussagekräftige Datenanalysen

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

mip Management Informationspartner GmbH
Fürstenrieder Straße 267
81377 München
Telefon: +49 (89) 589394-31
Telefax: +49 (89) 589394-50
http://www.mip.de

Ansprechpartner:
Gabriela von Bargen
Marketing Manager
Telefon: +49 (89) 589394-31
E-Mail: Gabriela.Bargen@mip.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

LinTech`s AirLino wird zum AirLino+ und ermöglicht neben dem Musikstreaming über WLAN nun auch Musikempfang über Bluetooth

LinTech`s AirLino wird zum AirLino+ und ermöglicht neben dem Musikstreaming über WLAN nun auch Musikempfang über Bluetooth

Das von LinTech neu entwickelte HiFi-Audio-Kombi-Modul HBM11 kommt ab sofort auch im AirLino zum Einsatz und macht damit aus dem Gerät einen noch universelleren HiFi-Audio-Receiver mit AirPlay, UPnP, DLNA und Bluetooth Unterstützung. Der bekannte LinTech AirLino wird somit durch den neuen LinTech AirLino+ mit einer erweiterten Hardware für die drahtlose Musikübertragung über WLAN und nun auch über Bluetooth ersetzt. Das bedeutet, der neue LinTech AirLino+ hat einen erweitertem Funktionsumfang und mehr Einsatzmöglichkeiten, wobei sich der Preis für den Enkunden nicht ändert. Kunden, die ab sofort einen LinTech AirLino oder AirLino+ bestellen, können somit zukünftig nicht nur WLAN, sondern auch Bluetooth zur Musikübertragung nutzen.

Der AirLino+ vereint die LinTech Produkte BlueLino und AirLino in einem Produkt.
Zukünftig können Sie den AirLino+ also auch wie einen BlueLino als Bluetooth Receiver ohne Netzwerkeinbindung verwenden.

Im 3.Quertal wird die Produktpalette dann um zwei weitere AirLino Modelle ergänzt.

  • AirLino+ für 2,4GHz und 5GHz Frequenzbereich. Der Preis wird bei 119€ brutto liegen 
  • AirLino pro mit LAN, USB, Lin-in Anschlüssen für 2,4GHZz und 5GHz Frequenzbereich. Der Preis wird bei 150€ brutto liegen.

Die im AirLino+ integrierten LinTech HBM11 Module sind ein komplexes System aus Microcontroller, Multi-Radio-Chip, Betriebssystem und Applikation sowie diversen Komponenten, die es ermöglichen ohne wesentliche Zusatzbausteine für die Kommunikation z.B. WLAN und Bluetooth Multiroom Lautsprecher zu bauen. Die neuen HBM11 Kombimodule von LinTech unterstützen die Übertragung von Musik über WLAN, LAN und auch Bluetooth® in Top-Qualität sowohl im 2.4GHz als auch im 5 GHz Frequenzband.

Neben Punkt-zu-Punkt-Übertragung sind auch Multiroom Anwendungen und das eigenständige Streamen aus dem Netzwerk (NAS oder Media Server) sowie aus dem Internet von Internetradio und Musikdiensten wie z.B. Spotify Connect, TIDAL oder Qobus möglich.

Damit sind die HBM11 Module für alle Hersteller, die moderne Technologien in ihren Produkten integrieren und kombinieren möchten, ohne dafür Monate in die Entwicklung zu investieren, die ideale Lösung.

Über LinTech GmbH Kommunikations-Technologien

Der Berliner Bluetooth® Spezialist LinTech arbeitet seit 1998 als Associate Member der Bluetooth® Special Interest Group (SIG) aktiv an den Bluetooth®-Standards mit. Zum Leistungsspektrum des Unternehmens gehören die Entwicklung kundenspezifischer Lösungen ebenso wie komplette Produktentwicklungen mit unterschiedlichen Wireless Schnittstellen einschließlich Hardware und Software sowie Embedded Systems.

Darüber hinaus produziert und vertreibt LinTech eigene Wireless Module und Adapter inklusive App Steuerung für die drahtlose Übertragung von Audiosignalen mit höchster Sprachübertragungsqualität, für die industrielle Datenübertragung zu unterschiedlichen Datenschnittstellen (CAN, RS232, RS485 u.a) sowie im Bereich der BLE Beacon Technologie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LinTech GmbH Kommunikations-Technologien
Friedrich-Engels-Str. 35
13156 Berlin
Telefon: +49 (30) 54947-260
Telefax: +49 (30) 54947-244
http://www.lintech.de

Ansprechpartner:
Uwe Lindner
Geschäftsführer
Telefon: +49 (30) 54947-260
Fax: +49 (30) 54947-242
E-Mail: lindner@lintech.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
DoorBird-Türsprechanlagen mit ThinKnx-System kompatibel

DoorBird-Türsprechanlagen mit ThinKnx-System kompatibel

Die DoorBird IP-Video-Türsprechanlagen sind jetzt auch mit den ThinKnx-Panels kompatibel. Nutzer können ihre gesamte KNX-Hausautomatisierung im ThinKnx-System visualisieren und steuern sowie darüber hinaus ihre DoorBird-Türsprechanlage bedienen. So kann man auf dem Bildschirm des Panels sehen, wer an der Haustür klingelt. Der Bewohner kann mit seinen Besuchern sprechen und ihnen die Tür per Fingertipp öffnen. Von der intelligenten Haustür bis hin zu Heizungs- und Alarmanlagen kann somit das gesamte Smart Home mithilfe einer integrierten Visualisierungslösung gesteuert werden.

Beide Integrationspartner sind Mitglieder in der KNX Association. Über den weltweit anerkannten Feldbus-Standard KNX werden Schalt- und Steuerbefehle der Hausautomatisierung übertragen, wie zum Beispiel „Licht einschalten“ und „Jalousien schließen“. Große Datenmengen wie Audio und Video können jedoch nicht über KNX übermittelt werden. Dazu wird stets die IP- und Netzwerktechnologie benutzt. Dank offener API (Programmierschnittstelle) können die IP-Video-Türsprechanlagen von DoorBird in verschiedene Systeme, unter anderem ThinKnx, integriert werden.

Über Pulsar Engineering srl
ThinKnx ist die offizielle Marke von Pulsar Engineering srl, einem führenden Unternehmen im Bereich der Haus- und Gebäudeautomation. Der Hauptsitz befindet sich in Italien, wo das Unternehmen seit mehr als 15 Jahren die Geräte für den täglichen Bedarf des Endverbrauchers sowie für den gewerblichen, privaten und gastronomischen Bereich entwickelt und produziert. Die verschiedenen Aspekte der Automatisierung werden von ThinKnx über eine einfache, benutzerfreundliche und anpassbare Benutzeroberfläche abgewickelt, die eine vollständige Kontrolle der Anlage vom Tablet, iPhone, Android oder Windows Player aus ermöglicht.

Über die Bird Home Automation GmbH

Die Bird Home Automation GmbH entwickelt, produziert und vermarktet weltweit hochwertige IP Video Türsprechanlagen unter der Marke "DoorBird". Neben der Firmenzentrale und dem Produktionsstandort in Berlin befindet sich eine weitere Niederlassung in San Francisco, USA. "DoorBird" steht für die Verbindung von exklusivem Design mit innovativer IP Technologie im Türkommunikationsbereich. Die Produkte werden in Deutschland nach höchsten Qualitätsstandards aus korrosionsfesten Edelmetallen gefertigt. Weitere Informationen unter www.doorbird.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bird Home Automation GmbH
Joachimsthaler Str. 12
10719 Berlin
https://www.doorbird.com

Ansprechpartner:
Natalja Stseglova
Head of PR & Communications
Telefon: +49 30 120 849 62
Fax: +49 30 312 65 99
E-Mail: pr@doorbird.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Palazzo Francesco Melzi d’Eril in Mailand arbeitet seit 2018 erfolgreich mit HARVEY®

Palazzo Francesco Melzi d’Eril in Mailand arbeitet seit 2018 erfolgreich mit HARVEY®

Im Jahr 2018 wurde der Palast Francesco Melzi d’Eril vollständig  renoviert. Der stattliche neoklassische Palast ist Sitz der Stiftung Fondazione Cariplo, die Stiftung einer der führenden italienischen Banken, der Banca Intesa – Sanpaolo. Seit Gründung im Juni 1823 in Mailand hat die damals noch unter der Cassa di Risparmio delle Provincie Lombarde, der damaligen Sparkasse der lombardischen Provinzen agierende Stiftung das Ziel verfolgt, das Wachstum der lokalen Wirtschaft, Kultur und Zivilgesellschaft zu fördern. Sie beherbergt auch einige der zahlreichen Werke, die zum künstlerischen Erbe der Stiftung gehören.

Mit der Renovierung des imposanten Gebäudes einher ging die Anpassung der technischen Ausstattung von Sitzungssaal (CDA) und Saal des Central Charity Committee‘s (CCB) an die heutigen modernen Anforderungen für Beschallungsanlagen und Konferenzsysteme. Die Verwaltung hatte den Wunsch, die Räume mit den besten audiovisuellen Technologien auszustatten, die der Markt anbietet, um eine technisch, ergonomisch und (für das Prestige des Gebäudes sehr wichtige) ästhetische Lösung zu gewährleisten.

Das Herzstück der Audio-Video-Lösung für beide Räume (und den Kontrollraum) sind das Over-IP-Verteilsystem für Audio-Video-Full-HD / 4K-Signale der Firma ZEEVEE, die Audiomischung und Verteilung von Audiosignalen durch HARVEY, der Audio- und Mediensteuerung des Berliner Herstellers DSPECIALISTS, und das Multimedia-Konferenzsystem "Paperless" der Firma TAIDEN.

Im Einzelnen wird die Audiokommunikationsinfrastruktur zwischen den beiden Räumen, dem Kontrollraum und der Dolmetscherkabine an HARVEY delegiert.

Jeder Raum ist mit einem HARVEY mx.16 ausgestattet und alle HARVEY mx.16 Einheiten sind mit Audio-Ein- sowie -Ausgabegeräten verbunden, wodurch ein Multiroom-System entsteht, dessen Steuerung von HARVEY mx.16 übernommen wird.

Der CDA-Raum, der CCB-Raum und der Kontrollraum sind mit einem Raumkombinationssystem verbunden, das es ermöglicht, zwei unabhängige Audio- und Videoquellen gemeinsam zu nutzen. Auf die gleiche Weise können zwei Dolmetscherkabinen dem CDA- oder CCB-Raum zugeordnet oder gemeinsam genutzt werden. Das zum Einsatz kommende "papierlose" System der Firma TAIDEN ist kein einfaches Konferenzsystem, sondern ein leistungsfähiges Multimedia-Terminal. Durch sein 14" Multitouch-Display ermöglicht es zahlreiche Dienste für den Benutzer: Es ist ein Video-on-Demand-Display, ein Archiv von Dokumenten, die eingesehen und gemeinsam genutzt werden können, ein 8Mpix-Kamera-Terminal und Internetzugang zugleich. Durch das hervorragende Zusammenspiel aller technischen Geräte haben Sitzungsteilnehmer die Möglichkeit, Dokumente auf 14"-Personalmonitoren einzusehen sowie auszudrucken. Und HARVEY sorgt dabei für guten Ton.

Über die DSPECIALISTS Digitale Audio- und Messsysteme GmbH

Die DSPECIALISTS Digitale Audio- und Messsysteme GmbH wurde 2003 mit Firmensitz in Berlin gegründet. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung und den Vertrieb von Produkten zur digitalen Audiosignalverarbeitung und Messtechnik spezialisiert. Neben zahlreichen kundenspezifischen Projekten entwickelt und vertreibt DSPECIALISTS die eigene Produktfamilie HARVEY®, eine flexible Audio- und Mediensteuerungsmatrix, die in verschiedenen Varianten erhältlich ist.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DSPECIALISTS Digitale Audio- und Messsysteme GmbH
Helmholtzstraße 2-9 L
10587 Berlin (Charlottenburg)
Telefon: +49 (30) 467805-0
Telefax: +49 (30) 467805-99
http://www.dspecialists.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Internationale Immobilienmakler Kette setzt auf Digital Signage Lösung von der itworx-pro GmbH aus Hamburg

Internationale Immobilienmakler Kette setzt auf Digital Signage Lösung von der itworx-pro GmbH aus Hamburg

Über einen seiner Partner liefert der Value Added Distributor itworx-pro GmbH aus Hamburg Digitale Info-Stelen von LionDATA, mit extrem Sonnenlicht beständigen 49 Zoll Bildschirmen, an eine internationale Immobilienmakler Kette.

Die Inhalte für die Monitore, im Portrait Format (Hochformat), und die Hardware werden über eine Content Management Software (Cloud) zentral aus der Ferne und über das Internet von der Marketingabteilung des Immobilienmakler Unternehmens verwaltet.

Der Content besteht aus Bildern und Videos über Angebote, Services und Ansprechpartner, sowie Image Werbung des Betreibers der Digital Signage Lösung. Die Inhalte werden in einer Full-HD Auflösung (1080 x 1920) auf den Screens angezeigt.

Mit der Content Management Software (CMS) des itworx-pro Partners kann der Benutzer über eine Playlistenverwaltung die Playlisten kreieren, sowie sofort veröffentlichen und auf den digitalen Informations-Stelen in der Fläche abspielen lassen. Es besteht zusätzlich die Möglichkeit die Playlisten/Werbekampagnen in einen Scheduler (Kalenderverwaltung) einzupflegen, so dass die Werbekampagnen zeitgenau und in der gewünschten Abspieldauer auf den 49Zoll Marken-Displays der Stele ausgestrahlt werden. Über das Player Management der Software lässt sich die Hardware zentral, oder auch an den einzelnen Standorten, verwalten und überwachen. Eine Benutzerverwaltung im CMS (Content Management Software) ermöglicht das Hinzufügen von weiteren Benutzern mit festgelegten Befugnissen und eigenen Zugangsdaten. Ein Online-Handbuch, direkt in der Content Management Software (CMS), hilft dem Anwender schnell bei der Bedienung der Verwaltungs-Software.

Die Stelen werden von innen, unmittelbar hinter ein Schaufenster, platziert und sind dort extrem hoher Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Dank einer Helligkeit von 1500nits und einem extra Sonnenschutzfilm auf dem 49 Zoll Marken Public-Display der Stele, sind die LionDATA 49AST bestens für diese Anforderung geeignet. Denn der Content auf dem 49Zoll Monitor ist auch an einem sonnigen Tag für den Betrachter sehr gut sichtbar.

Die digitale Stele hat eine Abmessung von ca. 74cm Breite, 183cm Höhe und 65cm Tiefe (inklusive Standfuß). Durch die Säulentiefe von nur 7,5cm hat die LionDATA 49AST ein sehr schönes und schlankes Design. Das robuste, schwarze Metallgehäuse mit Silber abgesetzten Rahmen sorgt ebenfalls für das edle Aussehen dieser Digital Signage Stand-alone-Lösung.

Auf der Rückseite der LionDATA Stele befindet sich ein abschließbarer Stauraum mit den Anschluss-Vorrichtungen (VGA, DVI, HDMI, Audio, Strom) für einen Multimedia-Player. Dadurch ist die Technik sicher vor äußeren Einflüssen geschützt.

Bei diesem Projekt hat sich der Kunde für den LionDATA PRO AS Mediaplayer als Quelle für den Content entschieden. Der Digital Signage Mediaplayer ist über LAN mit dem Netzwerk verbunden. Alternativ kann der Kunde den LionDATA PRO AS auch über WiFi oder 3G (SIM CARD) in das Netzwerk einbinden. Durch das offene Android Betriebssystem der LionDATA PRO AS Multimedia-Abspielgeräte kann der itworx-pro Partner kinderleicht seine Android basierende App, für die Content Management Software, auf das Gerät installieren.

Natürlich ist das gesamte System auf den 24/7 Betrieb ausgelegt.

Da die Investitionskosten, für die Hardware und auch Software, bei diesem Projekt für den Endkunden überschaubar bleiben sollten und man sich nicht mit den Details in Bezug auf einen möglichen Hardwareaustausch, oder die Wartung des Systems, beschäftigen wollte, hat sich der Digital Signage – Netzbetreiber für eine Leasing-/Miet-Variante des gesamten Systems entschieden.

Weitere Informationen über Digital Signage Projekte, sowie Hardware- und Software-Lösungen der itworx-pro GmbH aus Hamburg, erhalten Sie unter Tel. 040-696 53 77-0, E-Mail: info@itworx-pro.de oder Internet: www.itworx-pro.de, www.liondata-digital.de, www.smil-player.de

Über die itworx-pro GmbH

Die itworx-pro GmbH in Hamburg ist ein Marktführer im Bereich der Digital Signage Multimedia Übertragungssysteme, Digital Signage Mediaplayer-Systeme, Audio-Video-Technik und KVM-Lösungen. Die Produkte verteilen in tausenden von Netzwerken die Bilder zuverlässig und in höchster Qualität auf die Screens über Next-Generation Video-/Audio-/USB-/RS232 Übertragungssysteme und Mediaplayer.

Das hauseigene Technik-Team ist bei vielen europaweiten Digital Signage und KVM Installationen unterstützend beim Kunden vor Ort im Einsatz.

Die itworx-pro GmbH verfügt über Niederlassungen in Hamburg, Neumünster, Istanbul und Barcelona. Das Zentrallager befindet sich in Deutschland. Der Vertrieb zeichnet sich verantwortlich für über 10.000 durch itworx-pro Übertragungssysteme angesteuerte Bildschirme im Bereich des Digital Signage. Die itworx-pro GmbH ist value Added Distributor für die Hersteller LionDATA, Smil-player.de, IAdea, Minicom und Rose Electronics. Zu den Referenzen gehören namhafte DAX-Unternehmen und viele Partner aus dem industriellen Umfeld wie auch viele Kunden aus dem öffentlichen Bereich. Die itworx-pro GmbH ist Mitglied von POPAI (Point Of Purchase Advertising International).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

itworx-pro GmbH
Am Stadtrand 50
22047 Hamburg
Telefon: +49 (40) 6965377-0
Telefax: +49 (40) 6965377-19
http://www.itworx-pro.de

Ansprechpartner:
Gordon Schell
Vertrieb
Telefon: +49 (40) 696-537723
E-Mail: g.schell@itworx-pro.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
DSPECIALISTS erweitert das Vertriebsnetz für HARVEY®

DSPECIALISTS erweitert das Vertriebsnetz für HARVEY®

DSPECIALISTS gibt exklusive Vertriebsvereinbarung mit A.C. ProMedia für HARVEY®-Produkte in Nordamerika bekannt.

A.C. ProMedia, Distributor von hochmodernen Produkten und Technologien für den Installations- und Architekturmarkt, wurde als exklusiver nordamerikanischer Distributor für die HARVEY®-Produktlinie von DSPECIALISTS ausgewählt. 

"Wir freuen uns, dass wir als exklusiver HARVEY®-Distributor für Nordamerika ausgewählt wurden", kommentiert Mic Cardone, Vice President of Sales bei A.C. ProMedia. "DSPECIALISTS nutzen Spitzentechnologien und bieten Produkte, die den Anforderungen eines sich entwickelnden Marktes gerecht werden. Ich glaube, dass HARVEY® die ideale Matrixlösung für A.C. ProMedia ist, die in unseren strategischen Geschäftsplan passt."

"Wir sind glücklich, dass wir mit A.C. ProMedia einen so kompetenten Vertriebspartner für Nordamerika gefunden haben. DSPECIALISTS und A.C. ProMedia sprechen die gleiche Sprache , da beide Unternehmen sich der Bereitstellung von Innovationen und Spitzentechnologien verschrieben haben und dafür auf eine enge Zusammenarbeit setzen", sagt Jochen Cronemeyer, CEO von DSPECIALISTS. "Ich bin zuversichtlich, dass diese Partnerschaft die Marktdurchdringung von HARVEY® in Nordamerika beschleunigen wird."

HARVEY® ist die flexible Audio- und Mediensteuerungsmatrix und eine Schlüsselkomponente für PA- und Konferenzsysteme. Die HARVEY®-Familie ist mit bis zu 32 analogen Audio-Eingangs- oder Ausgangskanälen sowie einer Vielzahl von verschiedenen Steuerschnittstellen ausgestattet. Das Gerät verfügt über umfangreiche Audioverarbeitungsfunktionen, die sich exakt auf die jeweilige Anwendung zuschneiden lassen. HARVEY® kann an unterschiedlichste Geräte angeschlossen werden und fungiert als zentrale Steuereinheit für die Audio-, Licht- und Medientechnik. Es konvertiert die Daten zwischen den Schnittstellen und erübrigt zusätzliche Konverter. Alle gängigen Mediensteuerungssysteme von Crestron, AMX und Cue sind für die Steuerung von HARVEY® und allen anderen angeschlossenen Geräten geeignet. Darüber hinaus bietet HARVEY® die Möglichkeit, von modernen Webbrowsern gesteuert zu werden. HARVEY® wurde in Deutschland entwickelt und hergestellt und ist die flexibelste Audio- und Multimedia-Steuerungsmatrix auf dem Markt. HARVEY® ist mit analogen Audioein- und -ausgängen sowie einer Auswahl an anwendungsspezifischen Steuerschnittstellen in verschiedenen Konfigurationen ausgestattet und ideal für den Einsatz in Konferenzräumen, Heimkinos, Museen, Bildungseinrichtungen, Mehrzweckräumen, Kirchen und Theatern geeignet.

A.C. ProMedia ist die neueste Division von A.C. North America, die Multimedia-Produkte und -Lösungen (Audio, Video, Licht, Steuerung, Netzwerk) für die Installations- und Architainment-Märkte anbietet. Egal ob feste Infrastruktur, neue Designs oder Veranstaltungsorte, zu den unterschiedlichsten Bereichen zählen Architektur, Corporate Media, Beratergruppen, Gemeinden, Gastgewerbe, Themenparks, Sportstätten, öffentlicher Raum, Verkaufsflächen, Kreuzfahrtschiffe und vieles mehr. A.C. ProMedia baut auf den gleichen Stärken, Ressourcen und Geschäftsgrundsätzen auf wie die Schwesterfirma A.C. Lighting Inc., indem sie hochmoderne Produkte und Technologien anbietet und eng mit seinen Geschäftspartnern zusammenarbeitet.

Über die DSPECIALISTS Digitale Audio- und Messsysteme GmbH

Die DSPECIALISTS Digitale Audio- und Messsysteme GmbH wurde 2003 mit Firmensitz in Berlin gegründet. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung und den Vertrieb von Produkten zur digitalen Audiosignalverarbeitung und Messtechnik spezialisiert. Neben zahlreichen kundenspezifischen Projekten entwickelt und vertreibt DSPECIALISTS die eigene Produktfamilie HARVEY®, eine flexible Audio- und Mediensteuerungsmatrix, die in verschiedenen Varianten erhältlich ist.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DSPECIALISTS Digitale Audio- und Messsysteme GmbH
Helmholtzstraße 2-9 L
10587 Berlin (Charlottenburg)
Telefon: +49 (30) 467805-0
Telefax: +49 (30) 467805-99
http://www.dspecialists.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kopano veröffentlicht unternehmensgerechte Videotelefonie Anwendung ‚Meet‘

Kopano veröffentlicht unternehmensgerechte Videotelefonie Anwendung ‚Meet‘

Heute wird Kopano, der führende hersteller von Open-Source Kollaborationssoftware, offiziell Kopano Meet veröffentlichen. Kopanos neue Videotelefonie Anwendung vereint die Vorteile von Open Source Software mit mit hervorragender Nutzbarkeit.

Kopano Meet ist die erste als Open-Source verfügbare Progressive Web App für Videobasierte Kommunikation, welche für den Einsatz in Unternehmen entwickelt wurde. Die Software erlaubt „Peer to Peer“ verschlüsselte Kommunikation und kann einfach innerhalb einer Private Cloud ausgerollt werden. Dies erlaubt, anders als bei proprietärer Software, Unternehmen einen hohen Einfluss auf gespeicherte Daten, was Kopano Meet für diese Unternehmen zu einer sichereren Wahl macht.

Bob Huisman, Vice President der Produktentwicklung bei Kopano: „Viele unserer Kunden haben Bedarf für eine Open-Source Videokonferenz Anwendung, welche auf einer Vielzahl an Endgeräten (inklusive Mobiltelefonen) genutzt werden kann. Fortschritte in der Entwicklung von Webanwendungen und der weiterhin wachsende Support für WebRTC haben uns schliesslich davon überzeugt Meet als eine sogenannte Progressive Web App (PWA) zu entwickeln. Das schöne an PWA ist, dass diese sich wie normale Webanwendungen verhalten, aber darüber hinaus auch die native Integration für Platformen wie Android und iOS erlauben.“

Die erste Version von Kopano Meet enthält hochauflösende Video und Audio Gespräche, Eins-zu-Eins Gespräche und Gruppenanrufe. Für die nächsten Versionen planen wir die Möglichkeit des Screensharings und das hinzufügen einen Broadcasting Modus um das Video einer einzelnen Person effizient zu einer Gruppe zu leiten.

Brian Joseph, CEO von Kopano, „Heutzutage ist ein Arbeitsplatz ohne Videomeetings kaum noch vorstellbar. Es gibt im Markt bereits einige unternehmensgerechte Anwendungen, wie z.B. Skype for Business, Zoom und GoToMeeting. Leider ist aber keine diese Anwendungen Open-Source. Mit Kopano Meet wollen wir diese Lücke besetzen und auch wenn wir noch ein paar Dinge geplant haben, bin ich bereits überzeugt dass wir hier viel Erfolg haben werden.

Kopano Meet kann von interessierten Anwendern leicht installiert werden. Der Progress ist im Handbuch unter https://documentation.kopano.io/kopano_meet_manual/ beschrieben.

Über Kopano b.v.

Kopano ist ein Fork von Zarafa, der Groupware, die Linux „MS Outlook“-kompatibel gemacht hat. Viele frühere Zarafa-Angestellte arbeiten heute in Delft (Niederlande), Hannover und Plochingen bei Kopano an den neuen Applikationen und Integrationen, die eine über E-Mail hinaus gehende Kommunikation ermöglichen.

Basis des Systems sind beliebig viele Kopano Core Server, die on-premise, hybrid oder in Private-Cloud-Setups betrieben werden können. Kopano-Anwender arbeiten unter Windows, macOS oder Linux mit der Kopano DeskApp, die in einer einzigen enterprise-fähigen Applikation die Funktionen von MS Outlook, Videotelefonie, Chat und vieles mehr vereint. Fast alle dieser Funktionen sind auch in der Kopano WebApp im Internetbrowser verfügbar.

Kopano ist zudem Hauptcontributor des Z-Push-Projektes, welches das Exchange ActiveSync Protokoll (EAS) in Open Source implementiert. Darüber werden ActiveSync-fähige Geräte, wie Smartphones, Tablets oder auch MS Outlook ab der Version 2013 angebunden. Die Kopano Outlook Extension (KOE) erweitert Outlook um Gruppenfunktionalitäten.

Der Quellcode aller Komponenten ist unter https://stash.kopano.io verfügbar. Kopano-Kunden erhalten Zugriff auf aktuellste Pakete, die einen Qualitätssicherungsprozess absolviert haben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kopano b.v.
Elektronicaweg 18
NL2628 XG Delft
Telefon: +31 (15) 7504712
https://kopano.com

Ansprechpartner:
Toos Stoker
E-Mail: t.stoker@kopano.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
DSPECIALISTS Produktfamilie HARVEY® auf Weiterentwicklungskurs

DSPECIALISTS Produktfamilie HARVEY® auf Weiterentwicklungskurs

Ausbau des Produktgeschäfts von DSPECIALISTS wird mit Vorstellung weiterer Variante der Audio- und Mediensteuerungsmatrix „HARVEY AMP“ und neuer Konfigurations-Software HYPERMATRIX® deutlich

Nach erfolgreicher Einführung der neuen Generation HARVEY® im vergangenen Jahr steht für die DSPECIALISTS GmbH, dem Anbieter von Entwicklungsdienstleistungen und Produkten zur digitalen Audiosignalverarbeitung in 2019 die Weiterentwicklung und der Ausbau der HARVEY® Produktfamilie mit neuen Merkmalen und Komponenten im Fokus.

In der neuen Variante der Audio- und Mediensteuerungsmatrix „HARVEY AMP“ verfügt HARVEY® über eine 4/8/16 kanalige Class-D-Verstärkereinheit und ist in der Lage, bis zu 16 passive Lautsprecher mit in Summe 80 Watt (RMS) direkt anzutreiben. Zielmärkte der neuen Gerätevariante im kompakten 1-HE-Gehäuse sind Multiroom-Projekte, Mehrkanal-Audioinstallationen und Konferenzräume. HARVEY AMP wird auf der ISE 2019 (Stand 14-K170) in Amsterdam als Messeneuheit vorgestellt.

Eine weitere Neuigkeit zur ISE 2019 stellt die Konfigurations-Software HYPERMATRIX® dar. HYPERMATRIX® ermöglicht es, mehrere HARVEY-Geräte so zu konfigurieren, als handelte es sich nur um ein einzelnes Gerät. Dabei können mehrere HARVEYs zentral in einem 19-Zoll-Schrank installiert oder auch über eine große Fläche verteilt sein. HYPERMATRIX® sorgt stets für die einfache Konfiguration und die korrekte Kontrolle der Latenz auf allen Kanälen.

Schließlich wird auch die HARVEY Remote RC4 in weiteren Ausführungen präsentiert. Neben der Kunststoffvariante für 60 mm-Unterputzdosen ist nun auch das Pendant für amerikanische Schalterprogramme mit edler Metalloberfläche erhältlich. Die IP-basierte Fernbedienung RC4 ist frei programmierbar und ermöglicht es, Presets aufzurufen oder Pegel einzustellen.

ISE-Besucher werden sehen können, wie einfach sich HARVEY® für verschiedene Anwendungsfälle konfigurieren lässt und wie komfortabel ein Projektaufbau für eine komplexe Aufgabe innerhalb weniger Minuten erstellt ist.

Die Hauptvorteile von HARVEY® sind eine erstklassige Audioqualität, die einfache Konfiguration und die Möglichkeit, nicht nur Audio, sondern auch Mediengeräte und Licht zu steuern.

Über die DSPECIALISTS Digitale Audio- und Messsysteme GmbH

Die DSPECIALISTS Digitale Audio- und Messsysteme GmbH wurde 2003 mit Firmensitz in Berlin gegründet. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung und den Vertrieb von Produkten zur digitalen Audiosignalverarbeitung und Messtechnik spezialisiert. Neben zahlreichen kundenspezifischen Projekten entwickelt und vertreibt DSPECIALISTS die eigene Produktfamilie HARVEY®, eine flexible Audio- und Mediensteuerungsmatrix, die in verschiedenen Varianten erhältlich ist.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DSPECIALISTS Digitale Audio- und Messsysteme GmbH
Helmholtzstraße 2-9 L
10587 Berlin (Charlottenburg)
Telefon: +49 (30) 467805-0
Telefax: +49 (30) 467805-99
http://www.dspecialists.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Schnittstelle zwischen CRM-System CAS genesisWorld und ERP-System BIOS-2000

Schnittstelle zwischen CRM-System CAS genesisWorld und ERP-System BIOS-2000

Ziel ist es, für die Vertriebsmitarbeiter einen schnellen und einfachen Zugang zu den relevanten Kunden- und Adressinformationen zu schaffen.

  • Adressen (Firmen mit Ansprechpartner)
  • Verkaufschancen
  • Umsätze
  • Rabattgruppen

Da die Mitarbeiter mit steigender Tendenz mobil auf CAS genesisWorld zugreifen, ist es von Bedeutung, die nötigen Informationen und Dokumente aus dem ERP-System BIOS-2000 im CRM-System CAS genesisWorld verfügbar zu machen.

Bei der Schnittstelle handelt sich derzeit um eine unidirektionale Schnittstelle, die als Kundenprojekt bei Klotz AIS GmbH entwickelt wurde.

CAS genesisWorld ist die Standardlösung für CRM, die Sie optimal in Ihrem Kundenmanagement unterstützt. So flexibel, dass sie sich Ihrem Unternehmen ideal anpasst und dabei so stark, dass Sie sofort starten können – CAS genesisWorld wächst mit und lässt sich problemlos erweitern. Intelligente Module und Schnittstellen bieten für jeden Bedarf die passende Lösung. CRM bedeutet für Sie: Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft. CAS genesisWorld kümmert sich um Ihre Prozesse.

BIOS-2000 ist ein vielfach eingesetztes ERP- und PPS-System für mittelständische Unternehmen des Software-Hauses Brumund GmbH in Eching.

Klotz AIS GmbH

Klotz AIS GmbH ist weltweit führend in der Konstruktion, Produktion und Konfektion von Audio-, Video-, Multimedia- und Fiber Optic-Kabel. Die Produkte werden von Vermietfirmen,  Tonstudios, Fernsehsendern, Theatern, Stadien, Arenen und auch auf Kreuzfahrtschiffen eingesetzt.

Im Musikfachhandel ist Klotz AIS GmbH als wichtiger Partner etabliert, der mit einer umfassenden Produktpalette rund um das Thema Instrumenten- und Audio-Kabel aufwartet.

In der professionellen Audio- und Video-Welt steht der Name KLOTZ für Kabelprodukte in höchster Qualität.

Über die Mühlbauer GmbH

Mühlbauer GmbH – Beratungs- und Integrationspartner für ganzheitliche Lösungen

Seit mehr als 20 Jahren ist die Mühlbauer GmbH zertifizierter Partner der CAS Software AG.

Besonders im Bereich Customer Relationship Management (CRM) hat sich die Mühlbauer GmbH erfolgreich die nötige Expertise erarbeitet, um ihre Kunden individuell zu beraten und ihnen eine Software-Lösung anzubieten, die exakt auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

Nach dem Prinzip "CRM-Lösungen ganzheitlich umsetzen und leben", unterstützt das CRM-Team der Mühlbauer GmbH vorwiegend mittelständischen Kunden bei der optimalen Gestaltung ihrer betriebswirtschaftlichen Abläufe.

www.muehlbauer.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mühlbauer GmbH
Dammweg 16
90559 Burgthann
Telefon: +49 (9183) 90040
Telefax: +49 (9183) 90041
http://www.muehlbauer.com

Ansprechpartner:
Werner Mühlbauer
Geschäftsführer
Telefon: +49 (9183) 90040
E-Mail: wm@muehlbauer.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.