dbi services expandiert nach Bern

dbi services expandiert nach Bern

dbi services, ein auf Middleware-Lösungen spezialisiertes, schweizerisches Unternehmen, baut seine Präsenz in der Schweiz aus und lässt sich in der Hauptstadt nieder. Die Geschäftsstelle in Bern wird am 15. Dezember 2018 ihre Türen in der Marktgasse 45 öffnen. Mit der Leitung der Niederlassung ist Kurt Meier betraut, der in der Rolle des Region Managers den Auf- und Ausbau der Aktivitäten verantwortet. Michael Wirz ist als Delivery Manager zuständig. Mit diesem Schritt unterstreicht dbi services seine Expansionsstrategie und die gelebte Kundennähe. Der spezialisierte Dienstleister wird innerhalb der nächsten 18 Monate fünf Stellen in den Technologiebereichen Oracle und Open Source schaffen.

Ein neuer Standort und fünf neue Stellen

dbi services lässt sich in Bern in modernen und bestens ausgestatteten Räumlichkeiten nieder, um der Nachfrage seiner ständig wachsenden Kundschaft in der Region Bern gerecht zu werden.
Mit Kurt Meier hat dbi services einen erfahrenen Niederlassungsleiter gewinnen können. Er hat seine Fähigkeiten und Kompetenzen bereits früher mit dem Aufbau der dbi services Niederlassung Zürich unter Beweis gestellt. Eine seiner Hauptaufgaben wird die Aufstellung eines Consulting-Teams sein, das die Kunden des Unternehmens in der Region betreut: Bis Mitte 2020 will dbi services fünf neue Stellen schaffen. Als Delivery Manager stellt Michael Wirz die Projektleitung und die Qualitätssicherung sicher und führt das lokale Consulting Team. Michael Wirz ist Database Analyst und erfahrener Spezialist für Oracle Technologien.


Kundennähe – zentrales Element der Strategie

Das stark expandierende Unternehmen dbi services ist seit 2010 auf dem Markt der Middleware-Infrastrukturen aktiv und hat bereits in Delémont, Basel, Zürich und Nyon Niederlassungen. Die Eröffnung der Berner Geschäftsstelle ist Teil einer Expansionsstrategie, welche durch die Kundennähe und die Pflege einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit den Kunden angestrebt wird.

David Hueber, CEO von dbi services, sagt dazu: „Unsere Niederlassung in Bern ist die Antwort auf die Nachfrage unserer Kunden und bezeugt unseren Willen, kundennahe Dienstleistungen anzubieten. Die Nachfrage nach der Leistung unserer Experten ist sowohl im Bereich der öffentlichen Verwaltungen sowie bei den ansässigen Grossunternehmen vorhanden.

Über dbi services SA

dbi services entwirft, realisiert und betreibt hochmoderne Middleware-Infrastrukturen, damit sich seine Kunden auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren können. Seine Berater beherrschen die Technologien Oracle, MicrosoftSQL, OpenText und auch Open Source. So kann das Unternehmen maßgeschneiderte und gleichzeitig effiziente Lösungen anbieten. dbi services hat Niederlassungen in Delémont, Zürich, Basel, Nyon und Bern und beschäftigt 70 engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, deren Wissen und Kompetenzen sich durch Fortbildungen laufend erweitern. dbi services ist sowohl in der Schweiz, als auch in Frankreich und Deutschland tätig und genießt das Vertrauen von fast 200 klein- und mittelständischen, aber auch multinationalen Unternehmen verschiedenster Branchen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

dbi services SA
Rue de la Jeunesse 2
CH2800 Delémont
Telefon: +41 (32) 42296-00
Telefax: +41 (32) 42296-15
http://www.dbi-services.com

Ansprechpartner:
Florence Porret
Head of Marketing & Communication
Telefon: +41 79 927 24 61
Fax: +41 (32) 4229615
E-Mail: florence.porret@dbi-services.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.