Jungheinrich geht nächsten Schritt zur digitalen Transformation

Jungheinrich geht nächsten Schritt zur digitalen Transformation

Nach der Tochtergesellschaft Jungheinrich Profishop implementiert jetzt auch die Jungheinrich AG das PIM von Contentserv, um ihre Prozesse weiter zu digitalisieren.

Die Jungheinrich AG setzt auf effizientes Produktdatenmanagement und geht mit der Einführung des innovativen Product Information Management Systems (PIM) von Contentserv konsequent weiter seinen Weg hin zur digitalen Transformation. Das Unternehmen beweist damit, dass ihm Digitalisierung genauso wichtig ist wie Exzellenz in Produkt, Service und Branding.

Jungheinrich setzt auch in Sachen Produktdatenmanagement auf Innovation


Der Konzern mit Sitz in Hamburg zählt zu den weltweit führenden Anbietern auf dem Gebiet der innerbetrieblichen Logistik. Sein Portfolio umfasst alle Bereich der Intralogistik von manuellen Flurförderzeugen bis zu vollautomatisierten Logistiksystemen sowie Dienstleistungen. Gegründet im Jahr 1953 von Dr. Friedrich Jungheinrich als Familienunternehmen, ist der Jungheinrich Konzern heute weltweit in 39 Ländern mit eigenen Direktvertriebsgesellschaften und in über 80 weiteren Ländern durch Partnerunternehmen vertreten. Jungheinrich beschäftigt weltweit mehr als 16.000 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Konzernumsatz von 3,4 Mrd. €. Die Jungheinrich-Aktie ist im MDAX notiert.

Effizientes Produktmarketing durch hochwertige Produktdaten

Zur Erstellung der gedruckten Preisliste implementierte Jungheinrich bereits vor 10 Jahren eine PIM Lösung. Diese war vor allem auf Print ausgerichtet. Da die Tochterfirma Jungheinrich Profishop (Versandhandel) schon seit einigen Jahren mit Contentserv arbeitet, entschied sich nun auch die Jungheinrich AG für das innovative PIM von Contentserv. Der größere Funktionsumfang sowie die einfache Handhabung des Systems waren ausschlaggebend für den Wechsel. Jungheinrich möchte mit dem neuen PIM seine Prozesse optimieren, eine zentrale und zukunftsorientierte Datenplattform für alle Kanäle aufbauen und den Fokus stärker auf das Product Content Management (PCM) legen. Gemeinsam mit dem Implementierungspartner Osudio wird Jungheinrich nun das PIM von Contentserv einführen und kommt somit seinen Zielen Systemstabilität, Kostensenkung und Vereinfachung der Datenpflege deutlich näher.

„Jungheinrich 4.0 – So präsentieren wir uns als zukunftsorientiertes Unternehmen schon heute und kommunizieren diesen Ansatz auch nach außen. Aus diesem Grund und um unseren Marketing Bereich zu stärken, soll das neue Produktinformationssystem zukünftig auch ganz stark als Produkt Content Management System genutzt werden”, erläutert Henning Dürkop, Projektmanager Produktinformation bei der Jungheinrich AG.

Über Osudio

Osudio ist Teil der SQLI Gruppe und einer der größten europäischen E-Business Spezialisten. Seit 20 Jahren im E-Business zu Hause wissen wir was funktioniert, was nicht und was Wachstum in diesem Geschäftsbereich wirklich fördert. Viele unserer nationalen und internationalen Kunden gehören zu den Marktführern ihrer Branche und wir tragen unseren Teil dazu bei, dass das auch so bleibt. Osudio unterstützt Sie, Ihre B2B- und B2C-Kunden im Rahmen eines nahtlosen Kauferlebnisses über alle Vertriebskanäle hinweg zu erreichen. Durch unser Know-how im Produktinformationsmanagement (PIM) gestalten wir die richtigen Grundlagen für eine Omni-Channel Präsenz die auch Print mit einschließt. So entsteht eine E-Commerce Lösung, die das optimale Markenerlebnis schafft und dadurch Umsatzsteigerungen ermöglicht.

Über die Contentserv GmbH

Mit den führenden Software-Lösungen von Contentserv organisieren und optimieren Markenhersteller und Retailer zentral ihre Produktinhalte. Dadurch bieten sie ihren Kunden eine einzigartige, emotionale Product Experience über alle Touch Points hinweg.

Das Product Information Management-System (PIM) digitalisiert die Marketing Prozesse und sorgt für eine effiziente und emotional ansprechende Produktkommunikation, deren Datenqualität und Aussagekraft um ein Vielfaches steigt. Das innovative Contextual MDM ist auf umfangreiche bzw. lokal unterschiedliche Produktsortimente spezialisiert und ermöglicht eine beispiellose maßgeschneiderte Product Experience in Real-time über alle Kanäle.

Mehr als 300.000 Anwender in 89 Ländern nutzen die technologieführenden Contentserv Softwarelösungen, die vielfach von internationalen Analysten als führend ausgezeichnet wurden. Nicht umsonst zählt Contentserv zu den 10 TOP Innovatoren und „Strong Performern“ im PIM-Bereich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Contentserv GmbH
Dachauer Straße 15b
80335 München
Telefon: +49 (89) 219099-250
Telefax: +49 (89) 219099-251
https://www.contentserv.com/

Ansprechpartner:
Sophia Blank
Eventmanager
Telefon: +49 89 219 099 250
Fax: +49 89 219 099 251
E-Mail: sblank@contentserv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.